Suchen Search

Rookie Sarah Moundir im Kurzporträt

31. Januar 2010, 08:00

Die neue Fed-Cup-Spielerin im Mittelpunkt

Sarah_Moundir_312.jpg

(c) EQ Images - Erstes Fed-Cup-Aufgebot für Sarah Moundir

Erstmals steht also die 17-jährige Luzernerin Sarah Moundir im Aufgebot des Schweizer Fed-Cup-Teams. Die mehrfache Juniorenmeisterin, die sich im vergangenen Dezember auch den Schweizermeister-Titel bei den Aktiven holen konnte, zögerte nicht lange, als sie die kurzfristige Anfrage erhielt, ob sie in drei Tagen in Portugal antreten könne: „Da gab es nicht viel zu überlegen, ein solcher Einsatz hat einfach Priorität." Erfahren hat sie von der Nominierung im Bus auf dem Weg zum Training - und war erst mal sprachlos. „Noch nie hat eine Busfahrt so lange gedauert". Für Moundir, die neben dem Schweizer Pass auch noch die französische Staatsbürgerschaft besitzt und bis zu ihrem 6. Lebensjahr in Frankreich lebte, war immer klar, dass „ein Start für Frankreich nie in Frage gekommen wäre, denn ich fühle mich einfach als Schweizerin."

 

Zurzeit büffelt die Nummer 14 der Schweiz, die neben Deutsch, Französisch und Englisch auch fliessend Spanisch und Arabisch spricht, neben ihrem täglichen Training noch für die Matur, die sie an der Sportkanti in Luzern absolviert. Die Ausbildung soll ihr dereinst eine solide Basis geben, falls ihre Tenniskarriere nicht wunschgemäss verlaufen sollte. Kurzfristig hat sich Moundir eine WTA-Platzierung unter den besten 500, längerfristig ein Vorstoss in die Top-50 der Welt als Ziel gesetzt, sagt aber ganz klar: „Ich will einfach mein Bestes geben, so gut wie möglich Tennis spielen und das Maximum herausholen. Das kann man nicht mit Rankingprognosen beziffern, sondern es bedarf harter Arbeit und dann werden wir sehen, wie weit nach vorne es gehen kann."

 

ETA_IC-Vorbereitung 2015

Team Sponsor

Kontakt

Sandra Pérez

Kommunikationschefin

Tel. +41 (0)32 344 07 63

sandra.perez@swisstennis.ch

Leading Sponsor
cornercard.png
Sponsors
honda.png schroders3.png swica3.png