«Einfach am Handy rumhängen liegt nicht drin»

11. September 2019, 15:17

«Einfach am Handy rumhängen liegt nicht drin»

Swiss Tennis Partner Academy Michèle Sjögren mit Svenja Ochsner

Michèle Sjögren trainiert in der Partner Academy Kaltbrunn mit Svenja Ochsner. 

Michèle und Roy Sjögren leiten die Partner Academy Kaltbrunn. Daneben ist die ehemalige Profispielerin oft im Auftrag von Swiss Tennis als Delegationsleiterin unterwegs. Uns erzählt sie, was es braucht, um aus drei Einzelsportlerinnen ein Team zu formen und wie sie selber von den Delegationen profitieren kann.

Seit zweieinhalb Jahren ist Michèle Sjögren-Strebel von der Partner Academy Kaltbrunn mit der U14-Mädchen-Delegation von Swiss Tennis unterwegs. Dieses Jahr sicherte sich die von ihr gecoachte Equipe mit Karolina Kozakova, Céline Naef und Anina Lanz EM-Gold und wurde an der Junior Team-WM Vierte.

«Die Partner Academies sind unsere erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, Delegationsmandate zu vergeben. Auch hier streben wir – wie mit unseren Partner Academies generell – langfristige Partnerschaften an», erklärt Alessandro Greco, Leiter Spitzensport bei Swiss Tennis.

«Wir gewinnen oder verlieren im Team»
Die Aufgabe als Delegationsleiterin ist komplex und umfasst neben Planung, Organisation und Coaching auch die soziale Betreuung der noch minderjährigen Spielerinnen. Und die vielleicht grösste Herausforderung: sie muss innerhalb von drei, vier Tagen aus drei Einzelsportlerinnen ein Team formen und ihnen den Glauben an den Sieg vermitteln.

«Es ist unsere Philosophie, dass wir unsere jungen AthletInnen früh zusammen auf Delegationen senden, um eine gute Gruppendynamik zu schaffen. Sie sollen sich zusammen entwickeln, sich gegenseitig pushen und auch erkennen, dass sie sich gegenseitig brauchen. Sie sind in den Einzelwettkämpfen zwar auch Konkurrenten, aber im Teamwettkampf lernen sie, sich gegenseitig zu unterstützen – und das haben unsere Jungen in den letzten Jahren hervorragend gemacht», erklärt Michael Lammer, Nachwuchscoach U15 bei Swiss Tennis. 

Eine Denkhaltung durchsetzen
Etwas, das auch Michèle Sjögren-Strebel unterstreicht: «Mit einem guten Teamspirit ist alles möglich. Mir liegt viel daran, dass die Girls wissen, dass jede wichtig ist. Egal ob Nummer 1 oder Ersatzspielerin. Wir gewinnen oder verlieren im Team.» Diese Denkhaltung will sie auch bei ihren Schützlingen spüren. «Ich will, dass jede das Maximum aus sich herausholt. Auf dem Platz aber auch daneben. Einfach am Handy rumhängen, während die Kollegin auf dem Court um Punkte kämpft, liegt nicht drin. Mitfiebern und Unterstützen gehört in einem Team genauso dazu.»

«Die Stimmung darf durchaus locker sein»
Michèle Sjögren-Strebel hat als ehemalige Fed-Cup-Spielerin, mehrfache Schweizermeisterin mit GC oder Team-Europameisterin U-16 den Teamgeist im Blut. «Ja, ich bin ein absoluter Teamplayer und habe mich früher immer wahnsinnig auf die zwei Wochen Interclub NLA gefreut.» Von den Erfahrungen aus den vielen Team-Events die sie selber als Spielerin oder später als NLA-Coach der GC-Damen gemacht hat, profitiert sie heute natürlich als Delegationsleiterin. «Ich wiess einerseits, was ich als Spielerin selber gerne hatte und versuche nun, dies auch mit ‘meinen’ Mädchen umzusetzen. Im Team soll seriös gearbeitet werden, die Stimmung darf aber durchaus locker sein. Andererseits habe ich als Coach einer Interclub NLA-Mannschaft auch schon einiges erlebt und weiss zum Beispiel, wie man Spielerinnen nach Enttäuschungen wieder auffangen kann.»

Und umgekehrt? Wie kann sie von den Delegationen für ihre Arbeit als Tennisschulleiterin profitieren? «Ich habe das Privileg bei den Delegationen die besten jungen Spielerinnen der Welt zu beobachten. Das gibt immer neue Inputs, man sieht wie hoch das Niveau ist und bekommt Referenzwerte für die eigene Arbeit.» Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten also.

Serie «Swiss Tennis Partner Academy»
In unserem Newsletter stellen wir Ihnen regelmässig eine der zwölf Partner Academies von Swiss Tennis vor und zeigen, was sie und ihre Region beschäftigt.

Bisher erschienen:

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8