2. Runde Rado Interclub NLB

15. Mai 2021, 21:00

2. Runde Rado Interclub NLB

Ylena In-Albon ist mit Les Iles Sion ausgezeichnet in die neue Meisterschaft gestartet
Bild: Elena Fabbian, TC Zug

Nicht überall liess das Wetter am heutigen Samstag die Durchführung der kompletten Interclub-NLB-Begegnungen draussen zu, einige mussten in der Halle zu Ende gespielt werden. Während bei den Damen drei klare Auswärtssiege notiert wurden, konnten bei den Herren drei der zwölf Mannschaften ihren jeweils zweiten Sieg der noch jungen Saison feiern.

Drei klare Auswärtssiege bei den Damen

Dählhölzli Bern kam auswärts beim Tabellenletzten Nyon mit einem ungefährdeten 5:1 zum ersten Sieg in der noch jungen Saison. Für den Ehrenpunkt der Westschweizerinnen sorgte auf Position 1 Yasmine Mansouri (N2.19), die Noelia Zaballos (N2.20) klar in zwei Sätzen bezwang. Die einzige Partie, die über drei Sätze gespielt werden musste, wurde von Angelina Joy Hug (N4.46) mit 6:4, 3:6, 6:4 gegen Nathalie Guerrée-Spitzer (R3) gewonnen.

Beim Luzerner Derby zwischen Allmend und Lido sorgte die ehemalige Fed-Cup-Spielerin Nicole Riner (R2) mit einem Dreisatz-Erfolg gegen Chiara Voleinicek (R1) für den einzigen Punktgewinn für Allmend. Die weiteren Partien waren eine klare Angelegenheit für die Lido-Damen, die dank des besseren Satzverhältnisses auch knapp die Führung in der Tabelle übernehmen.

Überraschend deutlich fiel die Niederlage des TC Zug aus, die zuhause Les Iles Sion empfingen. Einzig der Spitzenkampf zwischen den beiden Teamleaderinnen Martina Hingis (N1.10) und Ylena In-Albon (N1.8) war an Spannung kaum zu überbieten. Die frühere Weltranglistenerste Martina Hingis führte im 1. Satz bereits mit 5:2, bevor In-Albon immer besser ins Spiel fand. Der erste Umgang ging schliesslich im Tiebreak mit 7:5 an die Zugerin, In-Albon holte sich den zweiten. Im dritten Satz führte Hingis mit 3:0, als In-Albon mit Krämpfen zu kämpfen hatte. Sie konnte sich jedoch wieder erholen, Hingis begann etwas mehr Fehler zu machen und In-Albon kämpfte sich schliesslich zum prestigeträchtigen 6:7(5), 6:3, 6:4-Sieg und doppelte zusammen mit Lara Michel gegen Hingis/G. Dondit im Doppel nach. 6:0 lautete das klare Verdikt für die Walliserinnen, die punktegleich, aber mit dem um einen Satz schlechteren Satzverhältnis, weiterhin den zweiten Platz in der Tabelle belegen.


Horgen, Seeblick, Teufenthal zum Zweiten

In der Gruppe 1 konnte Teufenthal als einziges Team bereits seinen zweiten Erfolg feiern. Sie bezwangen auswärts Belvoir ZH mit 6:3 und führen die Tabelle an, einen Punkt vor Lugano, die heute in Büsingen mit 4:5 unterlagen. Beide Begegnungen waren umkämpft und jeweils fünf Partien wurden erst im dritten Satz entschieden. Belvoir musste dabei gegen die ambitionierten Teufenthaler auf seinen Teamleader Marc-Andrea Hüsler (N1.3) verzichten, der die Qualifikation für das gleichzeitig stattfindenden ATP-Turnier Geneva Open bestritt.

Ebenfalls äusserst umkämpft verlief die Begegnung zwischen dem CT Neuchâtel und dem TC Arlesheim, wo es 3:3 nach den Einzeln stand. Zwei der drei Doppel wurden erst im dritten Satz entschieden.

In der Gruppe 2 konnten Horgen und Seeblick ZH ebenfalls zum zweiten Mal reüssieren. Horgen bezwang Allmend Luzern auswärts mit 6:3. Mit dem gleichen Resultate bezwang Seeblick ZH den Tabellenletzten Nyon, die ihren ersten Punkte verbuchen konnten. Rapperswil bezwang seine Gäste aus Thun ebenfalls mit 6:3. Horgen führt in der Tabelle 2 Punkte vor Seeblick.

 

Nächste Runde am 29. Mai 2021

Alle NLB-Partien starten jeweils zeitgleich am Samstag um 12.00 Uhr. Das Finalspiel der Herren zwischen den beiden Gruppensiegern findet am 19. Juni 2021 statt. Die Begegnungen bestehen bei den Herren aus sechs Einzeln und drei Doppeln, bei den Damen aus vier Einzeln und zwei Doppeln. Der Eintritt zu den Partien ist für alle Zuschauer frei, es gilt Maskenpflicht für alle Zuschauenden (max. 100 Personen draussen, max. 50 Personen in der Halle).

Weitere Informationen, Spielpläne wie auch Kaderlisten zur Rado Interclub-Meisterschaft der NLB finden Sie hier. 

Resultate Damen

Resultate Herren Gruppe 1

Resultate Herren Gruppe 2


 

NLB Damen Resultate 2. Runde

Nyon u. Dählhölzli 1:5. Allmend Luzern u. Luzern Lido 1:5. Zug u. Les Iles Sion 0:6.
Rangliste NLB. Damen. 2/5 Runden. 1. Luzern Lido (11 Punkte/23-2 Sätze). 2. Les Iles Sion (11/22-3). 3. Dählhölzli (5/10-15). 4. Zug (5/11-17). 6. Nyon (2/8-20). 6. Allmend Luzern (2/4-21).

Spielplan Damen
 

NLB Herren Resultate 2. Runde

Gruppe 1

Büsingen s. Lugano 1903 5:4. Belvoir ZH u. Teufenthal 3:6. CT Neuchâtel s. Arlesheim 5:4.
Rangliste NLB. Herren. Gruppe 1. 2/5 Runden. 1. Teufenthal (12 Punkte/27-17 Sätze). 2. Lugano 1903 (11 Punkte/24-19 Sätze). 3. Büsingen (9/21-21). 4. CT Neuchâtel (8/21-22). 5. Belvoir ZH (8/20-22). 6. Arlesheim (6/15-27).

Gruppe 2

Rapperswil s. Tennisclub Thun 6:3. Allmend Luzern u. Horgen 3:6. Seeblick ZH s. Nyon 6:3.  
Rangliste NLB. Herren. Gruppe 2. 2/5 Runden. 1. Horgen (15 Punkte/31-8 Sätze). 2. Seeblick ZH (13/26-10). 3. Rapperswil (10/22-18). 4. Allmend Luzern (8/19-21). 5. TC Thun (5/10-28). 6. Nyon (3/7-30).

Spielplan Herren

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8