5 Gründe, warum der Juniorentrainer im Club einen Assistenten braucht

17. Februar 2017, 12:18

5 Gründe, warum der Juniorentrainer im Club einen Assistenten braucht

Bevor die neue Outdoor-Saison beginnt, finden diverse Aus- und Weiterbildungskurse von Swiss Tennis statt. Einer davon ist der beliebte Assistentenkurs für Personen ab 15 Jahren, der insbesondere für aktive Clubs und Juniorenverantwortliche mit vielen angemeldeten Kindern zu empfehlen ist. 

Aus diesen fünf guten Gründen sollten Clubs motivierte Mitglieder für den Assistentenkurs anmelden:

  • Unterstützung: Der Trainer erhält beim Unterricht Unterstützung durch den Assistenten und kann individueller auf seine SchülerInnen eingehen. 
  • Nachhaltigkeit: Sichern Sie sich die Trainernachfolge in Ihrem Club frühzeitig und binden Sie motivierte Jugendliche in die Clubstrukturen ein. 
  • Motivation: Engagierte Mitglieder bleiben dem Club länger treu. 
  • Attraktives Clubangebot: Mit einem Assistenten haben Sie eine Fachkraft mehr um ein attraktives Clubangebot mit Spielnachmittagen, Events oder Camps durchzuführen. 
  • Vorbereitung: Absolventen des Assistentenkurses sind gut vorbereitet für die J+S‐Leiterkurse Jugendsport und Kindersport 

Der Assistentenkurs dauert zwei Tage und richtet sich an Personen, welche in Clubs und Tennisschulen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Tennis‐Lehrpersonen unterrichten. Bereits 15-Jährige können an diesen Kursen teilnehmen. Es werden Basics zur Trainingsorganisation, zu Spielformen und zum Auftreten und Kommunizieren vermittelt. Die Teilnehmer werden mit diesem Kurs auf eine J+S-Leiterausbildung vorbereitet. Der Assistent unterrichtet hauptsächlich im Kids‐ und Jugendbereich. 

Weitere Informationen und Anmeldung

 

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8