International

Athleten

4. Juli 2022, 13:00

Starke Schweizer beim Summer Cup

Die Schweizer U14 Boys erreichten beim Summer Cup von Tennis Europe den sehr guten fünften Rang. Damit haben sie sich qualifiziert für die ITF World Junior Tennis Finals.

Die Summer Cups von Tennis Europe sind die Team-Europameisterschaften der 12- bis 18-Jährigen. Insgesamt 71 Nationalmannschaften nahmen in diesem Jahr in der Kategorie U14 an den Qualifikationsrunden teil, die vom 26. bis zum 28. Juni 2022 in acht verschiedenen europäischen Städten ausgetragen wurden. Bei den Boys bestritten anschliessend die acht besten Teams die Finalrunde in Valencia (ESP). Die Finalrunde der Girls ging in Loano (ITA) über die Bühne – ebenfalls mit acht Teams.

Schöner Erfolg für Schweizer Boys

Bei den U14 Boys ging die Schweiz in diesem Jahr mit Flynn Thomas, Thomas Gunzinger und Alex Bergomi an den Start. Das von Coach Ralph Zepfel betreute Team schlug sich hervorragend und belegte in seiner Qualifikationsgruppe hinter Österreich den zweiten Rang. Damit qualifizierten sich die jungen Schweizer für die Finalrunde in Valencia. Im Süden Spaniens trafen sie in der ersten Runde auf die Mannschaft aus Deutschland und mussten sich dieser knapp geschlagen geben. Die nördlichen Nachbarn entschieden die Partie nach zwei Einzeln und einem Doppel mit 2:1 für sich. Somit war der Team-Europameistertitel für die Schweizer ausser Reichweite. Dank Siegen über Grossbritannien und Rumänien sicherte sich das Team aber den starken fünften Schlussrang, der zur Teilnahme an den ITF World Junior Tennis Finals berechtigt. Diese finden im August im tschechischen Prostejov statt.

Schweizer Girls knapp gescheitert

Das Schweizer Team der U14 Girls bestand aus Sarina Schnyder, Anina Durrer und Noelia Manta und wurde betreut von Coach Jens Gerlach. Auch die jungen Schweizerinnen zeigten tolle Leistungen, verpassten, anders als ihre männlichen Kollegen, den Einzug in die Finalrunde aber knapp. Am Ende resultierte in ihrer Qualifikationsgruppe, trotz Siegen über Israel und Zypern, der undankbare dritte Rang.

Alle Resultate und Informationen zu den Summer Cups

Ähnliche News