Ergänzungen: Zertifikatspflicht für das Hallentennis mit vielen Ausnahmen

10. September 2021, 20:01

Ergänzungen: Zertifikatspflicht für das Hallentennis mit vielen Ausnahmen

Zertifikatspflicht

Wie im Anschluss an die Bundesrats-Pressekonferenz vom 8. September hier angekündigt, steht Swiss Tennis mit dem BAG und dem BASPO im intensiven Austausch und hat auf die offenen Fragen Antworten erhalten. 

Grundsätzlich gilt in Tennishallen und deren Restaurants die Zertifikatspflicht.
 
Ausnahmen: 
  • Gruppen, bestehend aus einem gleichbleibenden Personenkreis, die regelmässig zur gleichen Zeit Tennis spielen, dürfen auch ohne Zertifikat indoor trainieren. Allerdings nur, wenn keine anderen Personen gleichzeitig in der Halle sind, die nicht zu fixen Zeiten trainieren.
  • Für Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag gilt keine Zertifikatspflicht. 
  • Dieser Punkt ist aktuell noch Gegenstand von Abklärungen (13.09.2021): Tennisturniere und andere Veranstaltungen dürfen in der Halle auch mit Personen ohne Zertifikat durchgeführt werden. Allerdings dürfen nur 30 Personen gleichzeitig anwesend sein (Restaurant und Mitarbeitende ausgenommen).
 
Ausserdem gilt: Tennishallen dürfen auch eine für die ganze Anlage und alle Anwesenden geltende allgemeine Zertifikatspflicht aussprechen. In diesem Fall werden alle Massnahmen wie Maskenpflicht und Abstand aufgehoben. Swiss Tennis empfiehlt den Tennishallen, diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen!
 
Wir haben das Schutzkonzept angepasst und die FAQ hinsichtlich der ab 13. September 2021 geltenden Situation ergänzt. Alle weiteren Informationen und Arbeitshilfen finden Sie unter: www.swisstennis.ch/corona

Bei generellen Fragen können Sie sich jederzeit an taskforce@swisstennis.ch wenden.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8