Fed Cup: Schweiz spielt auswärts gegen Rumänien

13. Februar 2018, 11:00

Fed Cup: Schweiz spielt auswärts gegen Rumänien

Die Schweiz trifft im April auswärts auf Rumänien.

Nun ist bekannt, gegen wen das Securitas Swiss Fed Cup Team um seinen Platz in der Weltgruppe kämpfen muss. Das Team reist für die Begegnung vom 21./22. April nach Rumänien.

Bereits vor der Auslosung von heute morgen in London war klar gewesen: einfache Gegnerinnen im Kampf um den Weltgruppenplatz gibt es nicht. Für die gesetzte Schweiz waren zwei fixe Auswärtspartien (Australien und Slowakei) möglich gewesen, gegen Italien und Rumänien musste das Los über das Heimrecht entscheiden. 

Bereits sechsmal haben die Schweiz und Rumänien gegeneinander gespielt, im Vergleich steht es ausgeglichen 3:3. Die letzte Begegnung fand 2010 in der Europa-Afrika-Zone statt – die Schweiz gewann damals knapp mit 2:1. Vom damaligen Schweizer Team (Schnyder, Sadikovic, Moundir) ist keine Spielerin mehr im aktuellen Aufgebot, bei den Rumäninnen sind zwei Athletinnen noch dabei.

Eine davon ist mittlerweile die Nummer 2 der Welt: Simona Halep hat die Erstrundenbegegnung vom letzten Wochenende gegen Kanada aufgrund einer Verletzung ausgelassen, wird aber für April wohl im Aufgebot stehen. Mit Irina-Camelia Begu (WTA 37) ist eine weitere erfahrene Fed-Cup-Spielerin ebenfalls noch dabei. Dazu stehen mit Sorana Cirstea (WTA 38) und Mihaela Buzanescu (WTA 43) zwei weitere Top-50-Spielerinnen im Team. Gleich fünf ihrer Athletinnen stehen in den Top-100 im Doppel. 

Wo genau in Rumänien die Begegnung ausgetragen wird, muss der rumänische Tennisverband bis Anfang März bekanntgeben. Die Teamnominationen werden spätestens 10 Tage vor der Begegnung kommuniziert.  

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8