Finals ohne Luca Keist und Henry von der Schulenburg

08. Juli 2016, 17:52

Finals ohne Luca Keist und Henry von der Schulenburg

swisstennis_keist_luca.jpg

Luca Keist

Die 16 Einzelfinalisten der Junior Champion Trophy Sommer 2016 sind erkoren. Bei besten Bedingungen fanden am Freitag die Halbfinalpartien statt. Dabei scheiterten auch einige Topgesetzte.

Für den Wintermeister der 18&U Boys, Luca Keist, bedeutete das Halbfinale Endstation. Er verlor gegen den Neuenburger Mirko Martinez, Sommermeister der 18&U im Jahre 2014, mit 6:4, 6:2. Im Finale trifft Martinez auf den Finalisten des Winters, Rémy Bertola. Bertola gewann gegen den Qualifikanten Benjamin Kilchherr.

Bei den 18&U Girls kommt es zum Endspiel zwischen Tamara Arnold und Daniela Vukovic. Arnold setzte sich gegen Jenny Dürst durch, Vukovic gewann gegen Kim Fontana. Damit sind die beiden bestklassierten Spielerinnen im Endspiel.

Neuer Meister bei den 16&U Boys

Während Arnold und Vukovic auf ihren ersten Titel bei den 18&U hoffen dürfen, ist Henry von der Schulenburgs Siegesserie beendet. Der Zürcher Wintermeister und die Nummer zwei der 16&U unterlag Mischa Lanz mit 4:6 4:6. Damit kommt es zu einer Neuauflage von früheren 12&U-Finals. Damien Wenger, der Edoardo Graziani ebenfalls in zwei Sätzen schlug, bestritt schon so manchen Final gegen Lanz, konnte aber noch nie an Schweizermeisterschaften triumphieren.

Bei den Girls 16&U stehen mit Simona Waltert und Leonie Küng die beiden topgesetzten Spielerinnen im Endspiel. Beide gewannen ihre Halbfinalpartien klar. Küng deklassierte Kristina Milenkovic mit 6:1, 6:1., Waltert schlug Bojana Klincov 6:3, 6:2.

Gleiche Meister wie im Winter bei den 14&U?

Bei den 14&U stehen Jeffrey von der Schulenburg und Jean-Marc Malkowski im Finale. Der zweifache U14-Meister Jeffrey Von der Schulenburg schlug in einem hochstehenden Halbfinale Dominic Stricker mit 7:5, 6:4, Malkowski, zweifacher U12-Meister, schlug Leandro Riedi mit 7:6, 6:3.

Wintermeisterin Kiara Cvetkovic erkämpfte sich mit einem 2:6, 6:4, 6:1-Sieg gegen Sara Paunovic die Qualifikation für das Endspiel. Julie Schalch holte gegen die topgesetzte Melody Hefti einen klaren 6:1, 6:3-Erfolg und steht zum ersten Mal überhaupt in einem Schweizermeisterschaftsfinale.

Bei den U12 stehen mit Alexander Orlov und Patrick Schön sowie Céline Naef und Irina Wenger jeweils die Nummern eins und zwei im Endspiel. Orlov schlug Raffaele Mariani, Schön gewann gegen Feldbausch. Céline Naef setzte sich gegen Livia Airoldi durch, Irina Wenger schlug Emilie Lugon-Moulin.

Die Einzelfinals finden am Samstag ab 10.00 Uhr statt.

Die Halbfinals

Boys 18&U:  Mirko Martinez (3, N3.49, Neuchâtel) s. Luca Keist (1, N3.37, Liestal) 6:4, 6:2. Remy Bertola (4, N3.59, Pregassona) s. Benjamin Kilchherr (Q, N4.144, Rüschlikon) 6:4, 6:3.

Girls 18&U: Tamara Arnold (2, N3.33,Kappel) s. Jenny Dürst (8, N3.44, Wettswil) 6:0, 4:6, 6:4. Daniela Vukovic (4, N3.35,Rorbas) s. Kim Fontana (6, N3.40,Pregassona) 6:2, 6:3.

Boys 16&U: Damien Wenger (1, N3.68,La Neuveville) s. Edoardo Graziani (6, N4.138,Zollikerberg) 6:2 6:1. Mischa Lanz (5, N4.137,Hägendorf) s. Henry von der Schulenburg (2, N4.71,Küsnacht) 6:4 6:4.

Girls 16&U: Simona Waltert (1, N3.25, Chur) s. Kristina Milenkovic (6, N4.60, Sursee) 6:3, 6:2. Leonie Küng (2, N3.26, Beringen) s. Bojana Klincov (4, N4.48, Allschwil) 6:1 6:1.

Boys 14&U: Jeffrey von der Schulenburg (1, N4.146, Küsnacht) s. Dominic Stricker (4, R1, Grosshöchstetten) 7:5, 6:4. Jean-Marc Malkowski (3, R1, Jongny) s. Leandro Riedi (2, R1, Bassersdorf) -7:6, 6:3.

Girls 14&U: Julie Schalch (4, R1, Saint-Blaise) s Melody Hefti (1, R1, St. Gallen) 6:1 6:3. Kiara Cvetkovic (3, R1, Geuensee) s. Sara Paunovic (5, R1, Brüttisellen) 2:6, 6:4, 6:1.

Boys 12&U: Alexander Orlov (1, R2, Vevey) s. Raffaele Mariani (4, R3, Allschwil) 7:6, 6:0. Patrick Schön (2, R2, Zollikon) s. Kilian Feldbausch (3, R3, Carouge) 7:5, 7:5.

Girls 12&U: Céline Naef (1, R2, Feusisberg) s. Livia Airoldi (R4, Lugano) 6:4, 6:2. Irina Wenger (2, R3, Schwendibach) s. Emilie Lugon-Moulin (3, R4, Leysin) 6:0, 6:4.

Doppelfinals

Boys 18&U: Remy Bertola/Luca Keist s. Luka Panic/Benjamin Kilchherr 6:2, 6:3.

Girls 18&U: Tamara Arnold/Daniela Vukovic s. Kim Fontana/Nicole Gadient 2:6, 7:5, 10:5.

Boys 16&U: Henry von der Schulenburg/Gian Grünig s. Damien Wenger/Aaron Schmid 2:6, 6:4, 10:8.

Girls 16&U: Simona Waltert/Leonie Küng s. Nina Geissler/Valentina Ryser 7:5, 6:2.

Boys 14&U: Jeffrey von der Schulenburg/Dominic Stricker s. Jérôme Kym/Leandro Riedi 1:6, 7:6, 10:8.

Girls 14&U: Melody Hefti/Sophie Lüscher s. Julie Schalch/Alina Granwehr 6:3, 6:2.

Boys 12&U: Dylan Dietrich/Patrick Schön s. Alexander Orlov/Kilian Feldbausch 6:1, 4:6, 10:3

Girls 12&U: Céline Naef/Karolina Kozakova s. Livia Airoldi/Chiara Talleri 6:4, 6:2.

Spielplan Einzelfinals

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8