Hüsler bleibt in Cagliari in der Startrunde hängen

06. April 2021, 21:26

Hüsler bleibt in Cagliari in der Startrunde hängen

Marc-Andrea Hüsler, aktuell die Schweizer Nummer 4, versucht auf der ATP-Tour Fuss zu fassen
Marc-Andrea Hüsler (ATP 151) scheitert am ATP-Turnier in Cagliari nach überstandener Qualifikation in der 1. Runde. Der Zürcher unterliegt dem Briten Liam Broady 1:6, 3:6.

Das Duell zweier Qualifikanten war besonders im ersten Satz eine einseitige Angelegenheit, als Hüsler beim Aufschlag seines Gegner nur vier Punkte gewinnen konnte. Im zweiten Durchgang leistete der Schweizer gegen den im Ranking direkt hinter ihm klassierten Engländer zwar mehr Gegenwehr, dies reichte jedoch nicht zum Turnaround. Nach 77 Minuten und dem fünften Break beendete Broady den Match.

Auch der Qualifikant Henri Laaksonen muss aus dem spanischen Marbella die Heimreise antreten. Der 29-jährige Schweizer unterlag in der 1. Runde Jaume Munar, einem Spanier aus den Top 100 der Weltrangliste, 4:6, 1:6. Laaksonen kam einzig zum Auftakt des 2. Satzes zu einem Breakball. Der junge Munar liess den Service-Durchbruch nicht zu und steigerte anschliessend sein Niveau nochmals. Das letzte Game gewann der Schweizer zum 1:1-Ausgleich.

Leonie Küng verlor beim WTA-Turnier in Bogota ihre Erstrundenpartie gegen Tereza Martincova. Die 20-jährige Schaffhauserin unterlag der Top-100-Spielerin aus Tschechien 6:4, 4:6, 4:6.

Die Weltnummer 153 brach mit dem Sieg vor Augen ein. Im Entscheidungssatz führte die Schweizerin zwar noch mit Break-Vorsprung 4:2 und hatte mehrere Chancen zum 5:2. Martincova leitete in diesem umkämpften siebenten Spiel aber die Wende ein und gab bis zum Schluss kein Game mehr ab.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8