Halbfinalisten an der Junior Champion Trophy stehen fest

11. Juli 2019, 17:10

Halbfinalisten an der Junior Champion Trophy stehen fest

Sami Ben Abdennibi (N4.107, Lausanne) schaltete den amtierenden Titelverteidiger aus. 

Die Junior Champion Trophy 2019 biegt auf die Zielgerade ein. Heute Donnerstag gingen die Viertelfinals im Einzel und die Halbfinals im Doppel über die Bühne. Die Team-Europameisterinnen Naef und Kozakova spielen bislang ein starkes Turnier.

Bei den Boys 18&U ragte die Partie zwischen dem Turnierfavoriten Jérôme Kym (N2.29, Möhlin) und seinem ehemaligen Trainingspartner Maurus Malgiaritta (N3.68, Müstair) heraus. Die beiden boten sich einen packenden Abnützungskampf auf höchstem Niveau. Am Ende setzte sich der jüngste Schweizer Davis-Cup-Spieler aller Zeiten Kym im entscheidenden Tiebreak durch und qualifizierte sich fürs morgige Halbfinale. Sein Gegner wird Luc Hoeijmans (N4.77, Thalwil) sein, der sich mit einem diskussionslosen Sieg gegen Dariush Pont (N4.89, Onex) für die Runde der letzten Vier qualifizierte. Im anderen Halbfinal kommt es morgen zur Affiche zwischen Ilias Zimmermann (N3.59, Rüschlikon) und Sami Ben Abdennibi (N4.107, Lausanne). Ben Abdennibi schaffte es, den Titelverteidiger aus dem Vorjahr, Gian-Luca Tanner (N3.49, Chur), auszuschalten.

In der Königskategorie der Girls steht das Quartett bestehend aus Nina Geissler (N3.27, Rheineck), Tina Nadine Smith (N3.37, Meggen), Sophie Lüscher (N3.39, Seengen) und Melody Hefti (N4.52, St. Gallen) im Halbfinale. Es handelt sich hierbei um die ersten vier Spielerinnen der Setzliste. Speziell die Partie zwischen der Turniernummer eins Geissler und Rubina Marta De Ponti (N4.56, Savosa) bot Unterhaltung. Die Neuauflage des Finals von der Wintermeisterschaft ging über drei Sätze mit dem besseren Ende für Geissler.

Team-Europameisterinnen weiterhin im Rennen
In den anderen Kategorien zeigten die Favoriten ebenfalls starke Leistungen. Bei den Girls 14&U stehen mit Céline Naef (N3.36, Feusisberg) und Karolina Kozakova (N4.48, Uzwil) die frischgebackenen Team-Europameisterinnen aus San Remo (ITA) souverän in den Halbfinals. Auf dem Weg dorthin gaben sie keinen Satz ab. Im Doppel qualifizierten sich die Beiden Seite an Seite für den Final.

Auch ein Qualifikant ist im Rennen um die Goldmedaille weiterhin mit von der Partie. Bei den Boys 16&U schaffte Luca Sauer-Jimenez (R2, Nyon) den Exploit und gewann im Duell zweier Qualifikanten seinen Viertelfinal gegen Sam Baumgartner (R3, Grandvaux).

Morgen Freitag stehen in Bellinzona die Halbfinals im Einzel auf dem Programm. Ebenfalls gespielt werden die Doppel-Finals. Anschliessend werden die Doppel-Schweizermeister und die Drittplatzierten im Einzel ihre wohlverdienten Medaillen entgegennehmen.

Weitere Informationen, Tableaux, Spielpläne und Live Score

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8