Hans Peter Guler ist verstorben

11. Juni 2019, 10:29

Hans Peter Guler ist verstorben

Hans Peter Guler 

Traurig verabschieden wir uns von Hans Peter Guler, der als aktiver Clubpräsident den TC Ried Wollerau auf die nationale und internationale Landkarte gesetzt hat

Meine erste Begegnung mit ihm als frisch gewählter Verbandspräsident war nicht die angenehmste, denn aus seiner Sicht machte Swiss Tennis einiges falsch. Es folgten viele Gespräche, in denen ich ihm die Verbandsarbeit im Detail aufzeigte. Sehr bald änderte er seine Grundhaltung und wurde zu einem wichtigen Berater und Freund. Unsere letzte Begegnung fand im Dezember 2018 statt, als er zwar schon von der Krankheit gezeichnet war, aber bei einem gemeinsamen Nachtessen mit seiner Frau Margrit und Freunden über Tennis und Projekte optimistisch mitdiskutierte.

Er war im positiven besetzten Sinn ein Allrounder, ein Macher. Seinen Verein TC Ried hievte er als Landklub auf die nationale Karte und verlieh ihm sportliches Format und Selbstbewusstsein. Nach dem Aufbau in der NLB resultierten im Interclub sechs Schweizer Meistertitel bei den Frauen und Männern. In Rekordzeit liess er mit dem Support der Technikern Melanie Molitor eine Halle entstehen.

Nach zehn Jahren als Präsident ernannten ihn die Mitglieder zum Ehrenobmann. Mit vifem Geist und analytischem Verstand begegnete er dem Sport, dessen Verbände und dem Zeitgeschehen. Der Sympathisant des HC Davos war ein Teamplayer, um aber den Erfolg zu schützen, beharrte er auch mal auf seiner Meinung. Obwohl oft hart in der Sache, war er ein Patron mit menschlichen Zügen. Im OK-Team behandelter er den wichtigen Gönner ebenso umsichtig wie den Parkwächter.

Hans Peter Guler ist an Pfingsten nach kurzem Leiden an den Folgen einer heimtückischen Krankheit im Alter von 72 Jahren gestorben. Persönlich und im Namen von Swiss Tennis entbiete ich seiner Frau Margrit und seiner Familie unser herzliches Beileid.

René Stammbach, Präsident Swiss Tennis

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8