ITF Swiss Junior Trophy 2017 Oberentfelden

01. Februar 2017, 14:07

ITF Swiss Junior Trophy 2017 Oberentfelden

Dominic Stricker ist einer von neun Schweizern im Achtelfinale. 

Seit Montag kämpfen in Oberentfelden U18 Junioren aus aller Welt um Punkte für die internationale Juniorenweltrangliste. Mit von der Partie sind auch noch einige Schweizerinnen und Schweizer.

Neun Schweizer und vier Schweizerinnen im Achtelfinal

Mehr als die Hälfte der Achtelfinalisten bei den Boys sind am Heimturnier in Oberentfelden erfreulicherweise Schweizer. Am heutigen Spieltag kämpfen Jakub Paul, Raul Teichmann, Jonas Schär, Mischa Lanz, Arthur Neuhaus, Dominic Stricker, Henry von der Schulenburg, Lukas Vontobel, Brian Bencic und Tom Cecchetto um den Einzug ins Viertelfinale.

Bei den Girls fallen die Resultate nicht ganz so positiv aus. Von den ehemals 13 angetretenen Spielerinnen bestreiten nur noch deren vier die heutigen Achtelfinals. Qualifiziert haben sich Kristina Milenkovic, Bojana Klincov, Nina Geissler und Nadine Keller.

Schweizer Dominanz im Doppel

Im Doppel der Boys wird das diesjährige Siegerteam die Farben der Schweiz vertreten. Nachdem sich nur ein nicht-schweizerisches Doppel fürs Viertelfinale qualifiziert hat, befinden sich im Halbfinale nur noch Schweizer Teams. Paul/Rossi, Neuhaus/Teichmann, Lanz/Schär und Stäheli/Steinegger werden den Titel unter sich ausmachen. Bei den Girls steht ein Schweizer Duo in der Runde der letzten Vier. Das Duo Keller/Meyer hat noch intakte Titelchancen.

Junior Trophy als Appetizer für ITF Men‘s Future

Die Junior Trophy eröffnet traditionsgemäss die Tenniswochen im Aargau. Ab Samstag, 4. Februar 2017 greifen die Profis ein und starten das Future Turnier in Oberentfelden. Mit 25‘000 $ Preisgeld gehört das Turnier zur obersten Future-Stufe im Tenniszirkus. 

Website

Livescore

Provisorischer Spielplan

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8