ITF W25 Verbier: Schweizerinnen im Favoritenkreis dabei

26. August 2019, 8:26

ITF W25 Verbier: Schweizerinnen im Favoritenkreis dabei

Höher dotiert und stärker besetzt - in Verbier findet vom 26. August bis 1. September das Verbier Open W25 statt. 

Viermal hält die ITF-World Tennis Tour der Frauen während eines Jahres in der Schweiz. Nach Chiasso (April) und Klosters (Juni) steht mit Verbier (26. August bis 1. September 2019) nun das dritte Heimturnier auf dem Programm.

Im vergangenen Jahr debütierte das ITF-Turnier von Verbier, damals war es jedoch noch mit 15 000$ dotiert und damit ein Einsteigerturnier auf der ITF-Frauentour. Auf diese Saison hin wurde das Turnier weiter aufgewertet und wartet nun – stärker besetzt - mit einem Preisgeld von 25 000$ auf

Wieder mit Schweizer Erfolgen?
Aus Schweizer Sicht hofft man, dass sich trotz der höheren Leistungsdichte die Erfolge der Lokalmatadorinnen aus dem Vorjahr wiederholt werden können. Sowohl im Einzel wie im Doppel blieben die Trophäen nämlich dank der Siege von Fiona Ganz (Einzel) und Nina Stadler (Doppel) in der Schweiz.  

Topgesetzt an der diesjährigen Ausgabe ist gemäss Meldeliste die 19-jährige Russin Varvara Gracheva (WTA 184), die bereits in Chiasso triumphieren konnte. Fünf Schweizerinnen und eine Liechtensteinerin stehen direkt im Hauptfeld und können sich ebenfalls gute Chancen auf wichtige Punkte ausrechnen. Die topklassierte Schweizerin ist Fed-Cup-Spielerin Ylena In-Albon (WTA 233), gefolgt von Kathinka von Deichmann (WTA 285), Simona Waltert (WTA 321), Leonie Küng (WTA 378), Lisa Sabino (WTA 499) und Tess Sugnaux (WTA 514). Vier weitere Schweizerinnen erhalten dank einer Wildcard von Swiss Tennis direkten Zugang zum Hauptfeld. Es sind die Joanne Züger, Nina Stadler, Fiona Ganz und Valentina Ryser.

Die Qualifikation beginnt am 26. August, im Hauptfeld wird vom 27. August bis 1. September 2019 gespielt.

Webseite des Veranstalters
Livescore
Programm und Spielpläne

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8