JCT 2018: Finalisten bekannt, Doppelsieger gekürt

13. Juli 2018, 19:44

JCT 2018: Finalisten bekannt, Doppelsieger gekürt

Fiona Ganz (N2.24, Embrach) steht im Endspiel und greift nach dem ersten Titel an Schweizermeisterschaften.

Der heutige Halbfinaltag an der Junior Champion Trophy 2018 bot den Zuschauern hochklassiges und dramatisches Tennis. Nach spannenden und knappen Matches sind die Finalisten bekannt. Ebenfalls gekürt wurden die Schweizermeister im Doppel.

In der Königskategorie, bei den Boys 18&U, stehen sich im morgigen Final etwas überraschend Gian-Luca Tanner (N4.85, Chur) und Gian Grünig (N3.69, Winterthur) gegenüber. Beide gewannen ihre Halbfinals gegen die besser klassierten Jonas Schär (N3.57, Oftringen) respektive Mischa Lanz (N3.34, Hägendorf) und dürfen vom ersten Schweizermeistertitel ihrer Karriere träumen. In der Königskategorie bei den Girls duellieren sich im Endspiel die Nummer eins und Nummer zwei des Turniers. Fiona Ganz (N2.24, Embrach) gewann ihren Halbfinal gegen Valentina Ryser (N3.31, Thun) glatt in zwei Sätzen und darf ebenso vom ersten Titel träumen wie Svenja Ochsner (N3.30, Einsiedeln). Sie profitierte nach gewonnenem Startsatz von der Aufgabe ihrer Kontrahentin Nina Geissler (N3.39, Rheineck).

Kym, Lopez, Hefti und Lüscher im Endspiel
Bei den Boys 16&U qualifizierte sich Topfavorit Jérôme Kym (N3.50, Möhlin) nach hartem Kampf. Sein Widersacher Dominic Stricker (N4.82, Grosshöchstetten) musste im dritten Satz mit starken Krämpfen aufgeben. Im anderen Halbfinal ging es nicht weniger intensiv zu und her. Am Ende qualifizierte sich der Innerschweizer Noah Lopez (N4.143, Ballwil) fürs Finale. Bei den Girls 16&U kommt es zum Endspiel zwischen der an Nummer drei gesetzten Sophie Lüscher (N4.59, Seengen) und der an Nummer vier gesetzten Melody Hefti (N4.60, St. Gallen). Beide Spielerinnen wurden ihrer Favoritenrollen gerecht und peilen morgen ihren ersten Schweizermeistertitel an. Hefti hatte bisschen mehr zu kämpfen und gewann gegen die Überraschungs-Halbfinalistin Mireia Fehr (N4.75, Pfäffikon) in drei Sätzen. Lüscher gewann ihr Spiel gegen Lea Gietz (R1, Ebmatingen) in zwei Sätzen.

Bei den Boys 14&U qualifizierten sich mit Ioannis von Meyenburg (R1, Herrliberg) und Florent Limani (R2, Nyon) für das Endspiel. Aufgrund der Absage der Turniernummer eins Raffaele Mariani ist die Finalqualifikation der Turniernummer zwei Von Meyenburg keine Überraschung. Für Limani, seinerseits an Nummer sieben gesetzt, kommt die Finalqualifikation eher überraschend. Mit starken Leistungen überzeugte er aber auf dem Weg ins Endspiel.  Bei den Girls steht wiederum Chelsea Fontenel (N4.50, Wettingen) im Endspiel. Die amtierende Wintermeisterin bezwang ihre Gegnerin Paula Cembranos (R1, Arosa) in drei Sätzen. Im zweiten Satz wehrte Fontenel gar einen Satzball ab. Ihr folgt Karolina Kozakova (R1, Uzwil) ins Endspiel. Sie ringte Céline Naef (N4.58, Feusisberg) im Tiebreak des dritten Satzes nieder und qualifizierte sich fürs Finale.

Der erst 10-jährige Innnerschweizer Flynn Richter (R3, Kriens) steht in der Kategorie 12&U erstmals in einem Finale an Schweizermeisterschaften. Die Turniernummer eins spielte sich souverän durch die vorangehenden Runden und kann morgen Schweizermeister werden. Im Endspiel trifft er auf Felix Seres (R3, Lutry). Bei den Girls 12&U duellieren sich im Endspiel die Lokalmatadorin Carolina Pölzgutter (R3, Giubiasco) und Kenisha Moning (R3, Ipsach).

Schweizermeister im Doppel gekürt
Die Doppelkonkurrenz ging heute mit den Finals zu Ende. Schweizermeister 2018 im Doppel nennen dürfen sich die Duos: 18&U: Mischa Lanz/Jonas Schär, Fiona Ganz/Svenja Ochsner. 16&U: Jérôme Kym/Leandro Riedi, Alina Granwehr/Tina Nadine Smith. 14&U: Till Brunner/Florent Limani, Karolina Kozakova/Céline Naef. 12&U: Flynn Richter/Julian Theler, Kenisha Moning/Carolina Pölzgutter.  

Einzelfinals am Samstag
Die Junior Champion Trophy 2018 endet morgen mit den Finalspielen in allen Kategorien. Gespielt werden zwei Runden auf vier Plätzen.

Tableaux und Spielplan

Livescore

Resultate

Halbfinals Einzel:

Boys 18&U:
Gian-Luca Tanner (8, N4.85, Chur) s. Jonas Shär (5, N3.57, Oftringen) 7:5, 7:6. Gian Grünig (6, N3.69, Winterthur) s. Mischa Lanz (2, N3.34, Hägendorf) 5:7, 7:6, 6:3.

Boys 16&U:
Jérôme Kym (1, N3.50, Möhlin) s. Dominic Stricker (4, N4.82, Grosshöchstetten) 7:6, 3:6, 3:1 WO. Noah Lopez (7, N4.143, Ballwil) s. Adrien Burdet (5, N4.112, Muri) 7:5, 5:7, 6:3.

Boys 14&U:
Florent Limani (7, R2, Nyon) s. Patrick Schön (4, R1, Zollikon) 6:3, 6:4. Ioannis von Meyenburg (2, R1, Herrliberg) s. Arenui Vaea Lüthi Ortiz (Q, R3, Gontenschwil) 6:2, 6:0.

Boys 12&U:
Flynn Richter (1, R3, Kriens) s. Noah Sauer Jimenez (Q, R4, Nyon) 6:2, 6:4. Felix Seres (5, R3, Lutry) s. Nicolas Ulrich (3, R3, Kappel) 6:3, 6:2.

Girls 18&U:
Svenja Ochsner (2, N3.30, Einsiedeln) s. Nina Geissler (4, N3.39, Rheineck) 6:3, 1:0 WO. Fiona Ganz (1, N2.24, Embrach) s. Valentina Ryser (3, N3.31, Thun) 6:1, 6:4.

Girls 16&U:
Melody Hefti (4, N4.60, St. Gallen) s. Mireia Fehr (N4.75, Pfäffikon) 6:3, 3:6, 6:2. Sophie Lüscher (3, N4.59, Seengen) s. Lea Gietz (R1, Ebmatingen) 6:4, 6:3.

Girls 14&U:
Chelsea Fontenel (1, N4.50, Wettingen) s. Paula Cembranos (4, R1, Arosa) 4:6, 7:6, 6:1. Karolina Kozakova (3, R1, Uzwil) s. Céline Naef (2, N4.85, Feusisberg) 6:2, 2:6, 7:6.  

Girls 12&U:
Carolina Pölzgutter (1, R3, Giubiasco) s. Jéhanne Erard (3, R3, Delémont) 7:6, 6:0. Kenisha Moning (2, R3, Ipsach) s. Tina Moser (4, R3, Küssnacht) 6:2, 6:1.

Finals Doppel:

Boys 18&U:
Mischa Lanz / Jonas Schär s. Luca Stäheli / Yannik Steinegger 6:4, 3:6, 10:6.

Boys 16&U:
Jérôme Kym / Leandro Riedi s. Yarin Aebi / Adrien Burdet 2:6, 6:3, 10:4.

Boys 14&U:
Till Brunner / Florent Limani s. Mika Brunold / Manfredi Graziani 6:4, 6:2.

Boys 12&U:
Flynn Richter / Julian Theler s. Yannick Castelnuovo / Nicolas Ulrich 2:6, 6:1, 10:4.

Girls 18&U:
Fiona Ganz / Svenja Ochsner s. Nina Geissler / Lea Magun WO.

Girls 16&U:
Alina Granwehr / Tina Nadine Smith s. Melody Hefti / Sophie Lüscher 6:4, 6:4.

Girls 14&U:
Karolina Kozakova / Céline Naef s. Chelsea Fontenel / Irina Wenger 1:6, 6:1, 10:8.    

Girls 12&U:
Kenisha Moning / Carolina Pölzgutter s. Tina Moser / Aurora Zurmühle 6:2, 6:4.  

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8