JCT 2018: Strahlende Siegerinnen und Sieger im Tessin

14. Juli 2018, 17:23

JCT 2018: Strahlende Siegerinnen und Sieger im Tessin

Der frischgebackene Schweizermeister in der Kategorie 18&U: Gian-Luca Tanner (N4.85, Chur). 

Die Junior Champion Trophy 2018 Sommer ist mit dem heutigen Finaltag zu Ende gegangen. Bei perfekten Wetterbedingungen und regem Zuschauerinteresse fielen heute die Entscheidungen um die Schweizermeistertitel 2018. Sechs Goldmedaillen gingen an Spielerinnen und Spieler, die bis anhin noch keinen Titel feiern durften. Zwei andere kannten das Gefühl bereits, mit einer Goldmedaille von Schweizermeisterschaften abzureisen.

Bei den Boys 18&U kam es zu einem eher überraschenden Endspiel. Mit Gian Grünig (N3.69, Winterthur) und Gian-Luca Tanner (N4.85, Chur) standen sich die Turniernummer sechs beziehungsweise Nummer acht im Endspiel gegenüber. Beide spielten eine starke Turnierwoche und wollten mit der Goldmedaille die Krönung. Am Ende triumphierte Gian-Luca Tanner nach einer starken Vorstellung und holte seine erste Goldmedaille an Nationalen Meisterschaften. «Der grösste Unterschied war der Service. Beim Aufschlag konnte ich sehr gut punkten. So spielst du in den Returngames befreiter auf, was ein entscheidender Faktor ist.»
In der Königsklasse der Girls, 18&U, kam es zum erwarteten Endspiel. Mit Fiona Ganz (N2.24, Embrach) und Svenja Ochsner (N3.30, Einsiedeln) standen sich die bestklassierten Spielerinnen gegenüber. Nach zwei engen Sätzen verwertete Ganz den Matchball zum 6:3, 7:5. Am Vortag holten sie sich noch gemeinsam die Goldmedaille im Doppel.

Doppelsieg für Jérôme Kym
In der zweitältesten Kategorie, bei den Boys 16&U, kam es zu einer weiteren Goldmedaille für Jérôme Kym (N3.50, Möhlin). Der Aargauer bezwang den Innerschweizer Noah Lopez (N4.143, Ballwil) in zwei Sätzen deutlich mit 6:3, 6:0 und holte seine fünfte Goldmedaille im Einzel an Schweizermeisterschaften. Gestern gewann er zudem Gold im Doppel. Bei den Girls heisst die Siegerin Sophie Lüscher (N4.59, Seengen). Für Lüscher endet die Woche in Bellinzona erfolgreich. Nebst der Goldmedaille im Einzel gewann sie im Doppel mit ihrer heutigen Gegnerin, Melody Hefti (N4.60, St. Gallen), die Silbermedaille.

Premiere bei den Boys 14&U, Double für Fontenel
Florent Limani (R2, Nyon) heisst der strahlende Sieger bei den Boys 14&U. Etwas überraschend qualifizierte sich Limani fürs Endspiel und rang den leicht zu favorisierenden Ioannis von Meyenburg (R1, Herrliberg) in drei Sätzen nieder. Bei den Girls spielte Chelsea Fontenel (N4.50, Wettingen) gross auf. Nach der Goldmedaille an den Wintermeisterschaften schaffte sie nun das Double bestehend aus Winter-und Sommergoldmedaille. Im Endspiel gewann sie gegen Karolina Kozakova (R1, Uzwil) mit 7:5, 6:2.

Ein 10-jähriger gewinnt bei den Jüngsten
Bei den Jüngsten heissen die Sieger Flynn Richter (R3, Kriens) und Kenisha Moning (R3, Ipsach). Beide marschierten durch das Turnier und gaben bis zum Titel kaum Games ab. Richter und Moning dürfen sich ausserdem auch Schweizermeister im Doppel nennen. Für den 10-jährigen Richter und die 11-jährige Moning sind dies die ersten Goldmedaillen an Nationalen Meisterschaften. Für Moning war die Teilnahme an der Meisterschaft lange Zeit unsicher: «Ich freue mich sehr über den Titel, denn ich wusste lange nicht, ob ich überhaupt teilnehmen kann. Ich hatte den Arm gebrochen und musste um die Teilnahme zittern.»

Die Veranstalter blicken auf eine gelungene Austragung zurück.  Für die Spielerinnen und Spieler war die Reise ins Tessin verbunden mit vielen schönen Erinnerungen, toller Gastfreundschaft und nahezu perfektem Wetter. Die nächstjährige Ausgabe wird wiederum an gleichem Ort und an gleicher Stelle stattfinden.

Tableaux

Was die frischgebackenen Schweizermeister Kenisha Moning und Gian-Luca Tanner zu ihrem Sieg zu sagen haben, geben sie im folgenden Video bekannt. 

Resultate

Finals Einzel:

Boys 18&U:
Gian Luca Tanner (8, N4.85, Chur) s. Gian Grünig (6, N3.69, Winterthur) 7:6, 6:1.

Boys 16&U:
Jérôme Kym (1, N3.50, Möhlin) s. Noah Lopez (7, N4.143, Ballwil) 6:3, 6:0.

Boys 14&U:
Florent Limani (7, R2, Nyon) s. Ioannis von Meyenburg (3, R1, Herrliberg) 4:6, 6:4, 6:2.

Boys 12&U:
Flynn Richter (1, R3, Kriens) s. Felix Seres (5, R3, Lutry) 6:0, 6:2.

Girls 18&U:
Fiona Ganz (1, N2.24, Embrach) s. Svenja Ochsner (2, N3.30, Einsiedeln) 6:3, 7:5.

Girls 16&U:
Sophie Lüscher (3, N4.59, Seengen) s. Melody Hefti (4, N4.60, St. Gallen) 6:3, 6:2.

Girls 14&U:
Chelsea Fontenel (1, N4.50 Wettingen) s. Karolina Kozakova (3, R1, Uzwil) 7:5, 6:2.

Girls 12&U:
Kenisha Moning (2, R3, Ipasch) s. Carolina Pölzgutter (1, R3, Giubiasco) 6:3, 6:1.

 

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8