JCT 2020: Die Finalpaarungen sind bekannt

10. Juli 2020, 15:57

JCT 2020: Die Finalpaarungen sind bekannt

Lokalmatador Dominic Stricker steht an der Heim-SM im Final

Der Halbfinaltag der Junior Champion Trophy Somemr 2020 wartete mit spannenden Matches auf. In der Königskategorie 18&U schieden mit Leandro Riedi und Sebastianna Scilipoti gleich beide Topgesetzten aus. Die Finalspiele finden am Samstag ab 11 Uhr auf der Anlage des TC Dählhölzli statt, die Goldmedaillen werden den SiegerInnen vom Schweizer Davis-Cup-Captain und Coach von Roger Federer – Severin Lüthi – übergeben.

Alina Granwehr (2, N2.20) setzte sich in ihrem Halbfinal gegen die angeschlagene Kiara Cvetkovic in zwei Sätzen durch und steht nach den Wintermeisterschaften nun auch im Sommer im Final. Ob sie ihren Titel verteidigen kann, wird sich morgen - nicht vor 13 Uhr - zeigen. Lokalmatador Dominic Stricker (2, N2.14) gewann das Prestigeduell gegen den ein Jahr jüngeren Jérôme Kym mit 6:3, 6:3 und könnte nun morgen an seiner Heim-SM den zweiten Meistertitel nach dem U12-Titel im Jahr 2013 gewinnen. 

Topgesetzten 18&U verlieren
Der Kampf um die letzten beiden Finalplätze machten Leandro Riedi (1, N2.12) und Jeffrey von der Schulenburg (3, N2.15) sowie Sebastianna Scilipoti (1, N2.16) und Sophie Lüscher (3, N3.30) in der Kategorie 18&U aus – und beide Partien boten den anwesenden Zuschauern Hochspannung. Schliesslich setzten sich die tiefer klassierten SpielerInnen durch: Jeffrey von der Schulenburg drehte im dritten Satz noch einen 1:4 Rückstand, Sophie Lüscher gewann in zwei Sätzen.

Premiere oder Seriensiegerin?
In der Kategorie 16&U steht erwartungsgemäss die 15-jährige Céline Naef (1, N3.26I im Final. Sie setzte sich gegen Emilie Lugon-Moulin (4, N4.56) klar in zwei Sätzen durch. Ihre Gegnerin ist eher überraschend nicht die zweitgesetzte Chelsea Fontenel (2, N3.22), sondern Paula Cembranos (8, N4.73). Cembranos setzte sich mit 6:1, 6:4 durch. Für die Ostschweizerin wäre es bei einem Sieg der ersten Schweizermeistertitel, für Naef hingegen wäre es bereits der sechste, davon der zweite in der Kategorie 16&U.

Bei den Boys 16&U stehen sich mit Dylan Dietrich (6, R1) und Manfredi Graziani (8, R1) zwei Spieler gegenüber, für die der erstmalige Titelgewinn auf dem Spiel steht. Dietrich setzte sich gegen die Turniernummer 3, Sam Baumgartner (3, N4.133) in zwei Sätzen durch, Graziani gewann gegen Nicolas Kobelt (R1) nach hartem Kampf mit 2:6, 7:6, 7:6.

Wintermeister U14 auch im Sommer im Endspiel
Bei den 14&U stehen die aktuellen Meister des Winters – Kenisha Moning (1, N4.65) und Sam Pidoux (2, R1) erneut im Endspiel. Moning benötigte gegen die Linkshänderin Nina Andreoni (3, R1) drei Sätze, um sich schliesslich mit 5:7, 6:2, 6:4 durchzusetzen. Ihre Finalgegnerin ist Aurora Zurmühle (8, R2), die gegen Kristyna Paul (R2), Siegerin 12&u vom letzten Sommer, in zwei Sätzen gewann. Bei den Boys hat es die Nummer 1 ebenfalls in den Final geschafft: Janis Simmen (1, N4.136 ) liess dem viertgesetzten Nikola Djosic (4, R2) keine Chance und gewann mit 6:1, 6:0.

Kann Gunzinger Richters Siegesserie stoppen?
Die Finalpaarung der 12&U Boys hatte so erwartet werden können: Seriensieger Flynn Richter (1, R1) trifft auf Thomas Gunzinger (2, R2). Auch die Nummer 3 des Turniers, Alexander Hunziker (3, R3) hatte im Halbfinal gegen Richter keine Chance (0:6, 0:6). Gunzinger bezwang in seiner Partie Mateo Fluri (4, R3) mit 6:2, 7:6. Ob er morgen ab 11.00 Uhr Richters sechsten Titelgewinn in Folge verhindern kann?

Bei den Girls stehen sich mit Noelia Manta (7, R4) und Héloïse Rivier (8, R4) zwei Spielerinnen gegenüber, die beide ihren ersten Schweizermeistertitel anstreben. Manta, die Tochter des ehemaligen Davis-Cup-Spielers Lorenzo Manta, bezwang mit Louise Muller (1, R3) die Nummer 1 des Tableau. Auch Rivier setzte sich gegen die Favoritin durch: sie bezwant Sara Gasso (3, R4) mit 6:4, 6:3.

Programm Samstag, 11. Juli 2020, TC Dählhölzli

Ab 11.00 Uhr

Final U12 Boys: Flynn Richter (1, R1) vs Thomas Gunzinger (2, R2)
Final U12 Girls: Noelia Manta (7, R4) vs. Héloïse Rivier (8, R4)
Final U14 Boys: Janis Simmen (1, N4.136) vs Sam Pidoux (2, R1)
Final U16, Boys: Dylan Dietrich (6, R1) vs Manfredi Graziani (8, R1)

Nicht vor 13.00 Uhr:

Final Girls 18&U: Alina Granwehr (2, N2.20) vs Sophie Lüscher (3, N3.30)
Final Girls 14&U: Kenisha Moning (1, N4.65) vs Aurora Zurmühle (8, R2)
Final Girls 16&U: Céline Naef (1, N3.26) vs. Paula Cembranos (8, N4.73)
Final Boys 18&U: Dominic Stricker (2, N2.14) vs. Jeffrey von der Schulenburg (3, N2.15)

Livescores

Resultate Freitag / Tableaux

Spielplan Samstag

 

 

 

 

 

 

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8