18. April 2018, 14:55

Jubiläen und Rekorde

Die Playoff-Begegnung zwischen dem Securitas Swiss Fed Cup Team und Rumänien ist nicht nur wegen der Ausgangslage speziell.

9000 Fans werden am kommenden Wochenende vom 21. / 22. April 2018 in der Sala Polivalenta in Cluj für die Begegnung zwischen der Schweiz und Rumänien erwartet – es steht auch nicht weniger als ein Platz unter den besten acht Tennisnationen auf dem Spiel.

Auf Seiten der Rumänen wird die aktuelle Weltnummer 1 Simona Halep (26) einmal mehr die Farben ihres Landes vertreten: sie ist zum 10. Mal für das rumänische Fed-Cup-Team aufgeboten.

Damit hat sie gleich viele Nominationen wie die ein Jahr  jüngere Viktorija Golubic. „Viki“ gehörte erstmals 2014 in der ersten Runde gegen Frankreich zum Schweizer Team. 10 Jahre vorher gab die Schweizer Nummer 1, Timea Bacsinszky, ihr Debut im Fed Cup und gehört damit zum Trio, das in dieser Runde sein Land am längsten vertritt. Sie hat mittlerweile 28 Siege (Einzel und Doppel) vorzuweisen. Schweizer Rekordspielerin ist sie damit aber noch (lange) nicht – mit 50 Siegen für die Schweiz gehört dieser Rekord der wieder ins Team zurückgekehrten Patty Schnyder. Schnyder spielte erstmals 1996 fürs Schweizer Fed-Cup-Team und stand zwei Jahre später zusammen mit Martina Hingis und Emmanuelle Gagliardi zum  bisher einzigen Mal für die Schweiz im Fed-Cup-Final.

Mit einem Durchschnittsalter von 28 Jahren ist das Schweizer Team jedoch trotz seiner langjährigen Erfahrung nicht das älteste – Deutschland stellt mit durchschnittlich 30 Jahren diesen Rekord in dieser Runde.

Neuen Kommentar schreiben

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8