Karolina Kozakova mit Glanzleistung zum Turniergewinn

28. Oktober 2019, 11:55

Karolina Kozakova mit Glanzleistung zum Turniergewinn

Die strahlende Turniersiegerin Karolina Kozakova (2.v.l.) mit ihrem Coach und Vater Jaromir Kozak (l.).

Karolina Kozakova konnte in Spanien ihren zweiten Tennis Europe U16-Titel im Einzel gewinnen. Selbes gelang Kilian Feldbausch im Doppel. Auf der anderen Seite des Planeten bestätigte Jeffrey von der Schulenburg in Japan seine gute Form. Zudem gab es sechs weitere Finalteilnahmen von SchweizerInnen zu verzeichnen.

Der U14 Team-Europameisterin Karolina Kozakova gelang vergangenes Wochenende ein Turniergewinn auf der Tennis Europe U16-Tour. Am C1-Turnier im spanischen Sanxenxo wusste sie von Anfang bis Ende zu überzeugen und gab über alle Runden hinweg keinen einzigen Satz ab. Im Final gewann die 14-jährige Kozakova, welche an zweiter Stelle gesetzt war, gegen die Nummer fünf des Turniers Nora Knezevic aus Kroatien klar mit 6:2 und 6:1. Für Kozakova ist dies der zweite Tennis Europe U16-Titel in diesem Jahr.
Zudem wäre beinahe ein dritter hinzugekommen, denn am selben Turnier spielte Kozakova auch bei der Doppelwertung mit und erreichte mit ihrer tschechischen Partnerin Amelie Smejkalova den Final. Dort unterlagen sie jedoch dem portugiesischen Duo Maria Santos / Mafalda Guedes 6:1 und 6:2.

Am selben Turnier, jedoch bei den Boys, nahm auch Kilian Feldbausch teil. Im Einzel endete das Turnier für ihn im Halbfinale. Anders im Doppel: Dort holte sich der Genfer zusammen mit seinem russischen Doppelpartner Pavel Lagutin den Turniersieg. Das Finale spielten die beiden gegen das deutsche Brüderpaar Piet und Win Steveker und endete in einem Krimi zugunsten Feldbausch/Lagutin mit 6:2, 5:7 und 10:7. Der Turniersieg in Sanxenxo ist der zweite Doppeltitel, welchen Feldbausch im 2019 holen konnte.

Der Zürcher Jeffrey von der Schulenburg erreichte vergangenes Wochenende den zweiten Final innert zwei Wochen in Japan und bestätigte seine gute Form. Am ITF J2-Turnier in Nagoya musst er sich nur dem Franzosen Max Westphal geschlagen geben. Den Final verlor er in drei Sätzen 6:3, 3:6 und 6:1. Zuvor standen sich Von der Schulenburg (#6) und der Berner Dominic Stricker (#2) im Halbfinale gegenüber.

In Istanbul (TUR) fand letzte Woche ein ITF W25-Turnier statt. Bei diesem zeigte Susan Bandecchi im Doppel eine starke Leistung und konnte beinahe den Turniersieg mit nach Hause nehmen. Im Final unterlag sie zusammen mit ihrer polnischen Doppelpartnerin Katarzyna Piter den Niederländerinnen Lesley Kerhove / Richel Hogenkamp mit 6:2, 2:6 und 10:6.

Auch weitere Schweizer Juniorinnen und Junioren erreichten vergangene Woche ein Endspiel: Am ITF J5-Turnier in Dakar (SEN) erreichten Emma Ebona den Einzel-sowie Arianna Nepomuceno und Laura Wipfli den Doppelfinal, welchen letztere mit ihrer Doppelpartnerin gewinnen konnte. Am ITF J5-Turnier in Dornbirn (AUT) stand Gianluca Marin und am ITF J4-Turnier in Nonthaburi (THA) Jean Marc Malkowski im Doppelendspiel.

Wo die Schweizer AthletInnen diese Woche im Einsatz stehen, sehen Sie auf unserer interaktiven Weltkarte.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8