"Kinder und Jugendliche für den Wettkampf begeistern!"

03. Dezember 2018, 17:11

"Kinder und Jugendliche für den Wettkampf begeistern!"

Jurg Bühler spricht am Forum für Juniorenverantwortliche.

Am vergangenen Samstag ist im Nationalen Leistungszentrum von Swiss Tennis das vierte "Forum für Juniorenverantwortliche" über die Bühne gegangen.

Insgesamt sind 144 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz nach Biel gereist, um am jährlichen Forum für Juniorenverantwortliche teilzunehmen. Es handelt sich dabei mehrheitlich um Juniorenchefs von Schweizer Tennis Clubs. "All diese Personen gebührt grossen Respekt und ein herzliches "Dankeschön"! Sie leisten wertvolle ehrenamtliche Arbeit, die dem Schweizer Tennis zu Gute kommt" so Jürg Bühler, Ausbildungschef bei Swiss Tennis und Ausrichter der Veranstaltung.

"Nicht das Gewinnen steht im Vordergrund"
Das übergeordnete Thema des Tages war "Kinder und Jugendliche für das Tennis und für den Wettkampf begeistern". In einem ersten Vortrag hat Jürg Bühler einerseits auf die Erfolge des Kids Tennis-Programms informiert, anderseits über die Phase nach diesem Ausbildungsprogramm gesprochen. "Seit der Einführung des neuen Kids-Tennis-Programm im Jahr 2014 sind 30% mehr Kinder in J+S Trainings. Für die Jüngsten muss Tennis abwechslungsreich sein. Nicht das Gewinnen, sondern das Erlebnis soll im Vordergrund stehen." Nach dem Absolvieren des Kids Tennis-Programms sollten alle als R9 Wettkampfluft schnuppern und erst danach entscheiden, ob sie mit oder ohne Lizenz spielen wollen. "Doch auch die nicht leistungsorientierten Jugendlichen dürfen nicht vergessen werden. Clubs sollten auch für sie angepasste Trainings und Events anbieten", so Bühler weiter.

"Seid innovativ bei der Turnierorganisation!"
In einem zweiten Teil hat Karin Rosser, Leiterin Wettkampf beim Nationalen Verband, über die verschiedenen Wettkampf-Angebote informiert. Rossers zentrale Message: "Seid innovativ! Es ist einfach ein Turnier zu organisieren und es gibt zum Beispiel verschiedene neue Scoring-Methoden, die man ausprobieren kann."
Eine Übersicht zu den verschiedenen Formaten für Kinder und Jugendliche, finden Sie übrigens hier: Juniorenweg.

"Ein gelungener Anlass"
Die Teilnehmer haben nach den Präsentationen die Möglichkeit erhalten, Workshops zu besuchen und sich über verschiedene Best-Practice-Beispiele aus den Kids Tennis-Turnieren zu informieren.
Jürg Bühler ist mit dem Anlass rundum zufrieden: "Organisatorisch ist alles gut gelaufen und auch das Thema scheint bei den Teilnehmern gut angekommen zu sein. Wir haben sehr positives Feedback erhalten". Bühler war wichtig, dass jeder Teilnehmer mit neuen Inputs nach Hause fahren konnte. Aus diesem Grund hier nochmals die wichtigsten "Take Home Messages" des Anlasses.

  • Kids Tennis ist ein gutes Format, damit die Kinder mit einer positiven Einstellung an die Wettkampflizenz herangeführt werden können.
  • Informiert Eltern und Kinder über die Turniere und Angebote nach dem Kids Tennis-Programm.
  • Probiert neue Turnierformen aus und seid innovativ.
  • Kümmert euch auch um die Jugendlichen, die bewusst keine Lizenzturniere spielen wollen. Bietet auch ihnen angepasste Trainings und Events an.

Links


 

 

 

 

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8