Klassierung 01/21 wird normal berechnet

24. März 2021, 16:30

Klassierung 01/21 wird normal berechnet

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

COVID-19 hat auch vor dem Tenniskalender nicht halt gemacht. Nun steht die Klassierung 01/21 bevor. Sie wird am 7. April publiziert – und wir beantworten die dringendsten Fragen und erklären, wie wir sie berechnen werden.

Jeweils zweimal jährlich erscheint das Ranking, welches für die offiziellen Turniere sowie die Interclub- und Junioren Interclub-Meisterschaften Gültigkeit hat. Für die Klassierung 01/21, welche am 7. April 2021 erscheint, werden alle erzielten Resultate zwischen dem 1. April 2020 und dem 31. März 2021 gewertet, sofern die Konkurrenz bis zu diesem Enddatum abgeschlossen ist.

 

 

 

  • Wird die Klassierung 01/21 trotz allen COVID-19 Einschränkungen normal berechnet?

Ja, die Klassierung 01/21 wird gemäss den gültigen Klassierungsrichtlinien normal berechnet. Das heisst, es werden alle erzielten Resultate zwischen dem 1. April 2020 und dem 31. März 2021 gewertet.

  • Weshalb wird die Klassierung 01/21 normal berechnet, obwohl Spielerinnen und Spieler während mehrerer Wochen keine Möglichkeit hatten, Turniere zu bestreiten?

Trotz der diversen Einschränkungen werden für die Klassierungsberechnung 01/21 rund 208 000 Resultate berücksichtigt, welche die Spielerinnen und Spieler zwischen dem 1. April 2020 und dem 31. März 2021 erzielt haben. Dies sind zwar rund 14% weniger Resultate als bei der Klassierungsberechnung 02/20, jedoch genügen die Resultate nach wie vor um eine aussagekräftige Klassierung zu berechnen.

  • Wurden andere Varianten zur Klassierungsberechnung 01/21 evaluiert?

Swiss Tennis hat mehrere Varianten zur Klassierungsberechnung 01/21 analysiert. Zum Beispiel das «Einfrieren» der offiziellen Klassierung 02/20 von Oktober 2020 oder die Berücksichtigung mehrere Klassierungsperioden (beispielsweise anstatt aller Resultate zwischen 1. April 2020 und 31. März 2021 wären alle Resultate zwischen 1. Oktober 2019 und 31. März 2021 berücksichtigt worden).

Nach den diversen Analysen ist Swiss Tennis zum folgenden Schluss gekommen: Im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit im Jahr 2019 haben im Jahr 2020 nur unwesentlich weniger Personen Turniere bestritten und so wurden während der gültigen Klassierungsperiode (1. April 2020 bis 31. März 2021) genügend Resultate erzielt, um eine aussagekräftige Klassierung zu berechnen. Es wäre nicht korrekt gegenüber der Mehrheit aller Spielerinnen und Spielern, die während des Zeitraums vom 1. April 2020 bis 31. März 2021 – trotz der speziellen Situation - regelmässig an Turnieren oder an der Interclubmeisterschaft teilgenommen haben. Dank der Wiederaufnahme der Turniersaison im Frühling 2020, der zwar verspätet und verkürzten, aber dennoch durchgeführten Interclubmeisterschaft 2020 und dem Start der Wintersaion bis fast Ende Dezember 2020 bot sich den Spielerinnen und Spieler genügend Möglichkeiten, um Resultate zu erspielen.

Alle Informationen rund um die Klassierung (inkl. Klassierungsrichtlinien)

Unter folgendem Link finden Sie die Erläuterungen zur Klassierungsberechnung:
Klassierung (einfach) erklärt

 

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8