Medaillenjagd auch ohne die Nummer 1

19. Juli 2019, 10:32

Medaillenjagd auch ohne die Nummer 1

In Klosters messen sich auch in diesem Jahr wieder Spielerinnen und Spieler aus 40 Ländern

Einmal mehr tritt die Schweiz bei der U18-Heim-EM in Klosters mit einer starken Equipe an. Dies, obwohl die Leaderin bei den Frauen absagen musste.

von Marco Keller

Die letzte Juliwoche eignet sich für Swiss Tennis bestens zum Schürfen von Medaillen. 27 Medaillen haben Schweizer Talente in bisher 22 Austragungen der U18-EM in Klosters gewonnen, und auch dieses Jahr sind die Hoffnungen auf Edelmetallzuwachs intakt, sagt Headcoach Yves Allegro: «Wir werden eine sehr kompetitive Equipe am Start haben, und das Ziel ist eine Medaille.»

Ein Trio im Fokus

Einen Dämpfer erhielten die Hoffnungen aber schon früh durch die Absage von Lulu Sun. Die Nummer 23 im ITF-Ranking und designierte Schweizer Nummer 1 musste wegen einer hartnäckigen Handgelenk-Verletzung Forfait erklären. Damit ruhen die Hoffnungen in erster Linie auf einem Trio, das unlängst in Wimbledon am Grand-Slam-Turnier teilnahm. Bei den Boys sind dies Leandro Riedi (Bassersdorf) und Dominic Stricker (Grosshöchstetten), dazu kommt die Thunerin Valentina Ryser.

Für die besten Resultate sorgte heuer Stricker. Die Nummer 29 im ITF-Ranking spielt mittlerweile vermehrt auf den ganz grossen Tennisbühnen mit und schnupperte in den Junioren-Tableaux erstmals Grand-Slam-Luft. In Paris tat er dies sehr erfolgreich, und erreichte im Doppel an der Seite des Italieners Flavio Cobolli das Endspiel. Zudem durfte der Linkshänder mit der starken Vorhand Roger Federer vor dessen Halbfinal-Knüller gegen Rafael Nadal einspielen. 2019 hat er zudem ein Grade-2-Turnier im Einzel und je ein Grade 1 und 2 im Doppel gewonnen.

Für ihn erhebt Allegro ebenso eine Medaille zum Ziel wie für Leandro Riedi (ITF 53): Der technisch starke Zürcher gewann im letzten September in Luzern sein erstes ITF-Grade-4-Turnier, musste anschliessend aber wegen einer Knieverletzung bis Januar pausieren. Bei seiner Rückkehr erreichte der Allrounder sofort den Final der U18-Hallen-SM und revanchierte sich kurz darauf im Endspiel in Luxemburg für die Niederlage gegen seinen Freund Jérôme Kym. Bereits in der Woche zuvor hatte er in Litauen den Turniersieg am Grade 2 geholt, als Lucky Loser notabene. Der bisherige Höhepunkt folgte dann im Mai mit dem Titel bei einem Grade 1 in Belgien.

Valentina Ryser (ITF 62) kann getrost zu den Aufsteigerinnen der Saison gezählt werden. Besonders überzeugte die elegante Grundlinienspezialistin mit dem schnellen Arm in Melbourne, wo sie bei ihrer Grand-Slam-Premiere die Achtelfinals erreichte, und anschliessend erst der späteren Siegerin unterlag. Parallel zu ihrem ITF-Ranking fasst Ryser auch im Profiranking Fuss. Für sie setzt Allegro den Viertelfinal zum Ziel.

Der Linienrichter spielt nun selber mit

Durchaus möglich, dass auch andere über sich hinauswachsen. Jeffrey Von der Schulenburg setzt die Familientradition von Bruder Henry fort, der in den letzten beiden Jahren spielte. Seine Familie besitzt in Klosters ein Chalet und er kennt sich im Prättigau ebenso aus wie Gian-Luca Tanner. Der Churer sicherte sich den letzten Startplatz via «Road to Klosters» und er kennt das Sportzentrum wie seine Westentasche. Er trainiert oft in Klosters und schnupperte in den letzten Jahren als Zuschauer und Linienrichter EM-Luft. 

Bei den Girls scheint für die Allrounderin Nina Geissler vor Beginn ihres US-College-Studiums der Achtelfinal ebenfalls ein realistisches Ziel. Für Julie Sappl und Sophie Lüscher, welche sich ebenfalls in der «Road to Klosters» durchsetzten, geht es in erster Linie darum, Erfahrungen auf dieser Stufe zu sammeln.

Klosters. U18-EM. 22. bis 28. Juli. Die Schweizer Delegation. Boys: Dominic Stricker (Grosshöchstetten), Leandro Riedi (Bassersdorf), Jeffrey Von der Schulenburg (Küsnacht), Gian-Luca Tanner (Chur). - Girls: Valentina Ryser (Thun), Nina Geissler (Rheineck), Julie Sappl (Neuenburg), Sophie Lüscher (Seengen). Trainer: Yves Allegro, Sven Swinnen, Phillip Wallbank.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8