Montreux International TE U14

18. April 2019, 9:57

Montreux International TE U14

Irina Wenger gehört zu den Titelanwärterinnen in Montreux

Am Sonntag startet das Montreux International TE U14 Turnier. Parallel zum Damenturnier in Chiasso wird in Montreux den U14-Juniorinnen und Junioren eine grossartige Möglichkeit geboten, um sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen. 

Bei den Boys gehört der amtierende U14-Hallenschweizermeister Philipp Orloff zum erweiterten Favoritenkreis. Weiter sind die Schweizer Timéo Gaillard, Janis Simmen, Adrien Berrut und Sam Pidoux für das Hauptfeld gemeldet. Bis auf letzterer haben alle schon Titel auf Tennis Europe Stufe gewinnen können. Hinzu kommen die Wildacard-Empfänger Maxime Grünig, Ilian Nader, Sandro Witschi und Enea Ramelli, der sich die Einladung über ein Wildcard-Turnier gesichert hat. Zahlreiche Schweizer werden via Qualifikation versuchen, den Sprung ins Haupttableau zu schaffen.

Drei Schweizerinnen mit guten Chancen auf Titel
Irina Wenger, Kenisha Moning und Nina Andreoni haben intakte Chancen auf den Titel in Montreux. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Girls gegen die starke Konkurrenz aus dem Ausland durchsetzen können. Wenger hat aber gute Erinnerungen an Montreux. Vor Jahresfrist triumphierte die Bernerin in der Doppelkonkurrenz. Das Feld bei den Girls wird von Adel Piloysan aus Russland angeführt, die in diesem Jahr ihr erstes Turnier auf Tennis Europe Stufe gewann.

Der Start ins Hauptfeld erfolgt am kommenden Dienstag, 23. April 2019.

Weitere Informationen zum Turnier gibt auf der Website von Tennis Europe

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8