02. März 2020, 4:19

Multilinguales Davis-Cup-Team

Nebst Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch verfügen die Mitglieder des Securitas Swiss Davis Cup Team zusammen auch über mehr oder weniger gute Sprachkenntnisse in Spanisch, Russisch, Finnisch, Holländisch, Katalanisch und Arabisch. 

Auch wenn noch kein Mitglied des Securitas Swiss Davis Cup zuvor in Peru war, zwei Spieler fühlen sich zumindest sprachlich im südamerikanischen Land sehr heimisch.

Johan Nikles und Luca Margaroli gehören mit Sicherheit mit zu den Sprachtalenten auf der Tennistour. Nikles spricht fliessend Französisch, Englisch und Spanisch, dazu kommt Hochdeutsch, in dem er sich recht gut verständigt sowie ein bisschen Hörverständnis in Schweizerdeutsch und Katalanisch. Bei Margaroli kommt seine Muttersprache Italienisch dazu und auf Russisch kann er sich im Restaurant zumindest etwas zu essen bestellen, wie er selber sagt.

Doch auch wenn es für beide problemlos möglich wäre, bei einem allfälligen gemeinsamen Doppel würden die beiden – ganz unabhängig der Gegner - nicht Spanisch sprechen, sondern Französisch.

Auch Captain Severin Lüthi spricht mehrere Sprachen fliessend. Beim Interview mit dem peruanischen TV half jedoch die Teammanagerin Fabienne Benoit beim Übersetzten. Auch sie spricht schliesslich – inkl. etwas marokkanischem Arabisch – sieben Sprachen

 

Neuen Kommentar schreiben

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8