Trophy On Tour

Trophy on Tour

Der Davis-Cup Pokal zieht weiter

Wohl erstmals in der 115-jährigen Geschichte des Davis Cups hat eine Nation ihren Triumph und die Leihgabe des prestigeträchtigen Davis-Cup-Pokals so ausgekostet wie die Schweiz. „Wir wollten die Aufmerksamkeit für Tennis in der Schweiz nach dem Sieg in Lille verlängern“, erklärte René Stammbach, Präsident von Swiss Tennis. So konnten Tennisclubs und -center, aber auch Firmen, Verbände, Einkaufszentren oder Städte den Davis Cup unter Einhaltung gewisser Sicherheitsmassnahmen für Präsentationen, Ausstellungen oder Events mieten, dazu war er an praktisch allen nationalen Tennisgrossanlässen wie auch an kleineren Turnieren präsent. Wo immer möglich wurden die Auftritte mit einer Kids Tennis-Promotionsveranstaltung gekoppelt, um Kindern die Möglichkeit zu geben, Tennis auszuprobieren.

Nicolas Bichsel, Leiter Marketing bei Swiss Tennis und für die „#TrophyOnTour“ zuständig, wie die Reise genannt wurde, hat den Pokal an viele Anlässe selber begleitet und kennt auch die eine oder andere Anekdote. „Der Davis Cup hat in diesem Jahr wirklich viel erlebt: von einem Ausflug mit dem Schneemobil nach Saas Fee über einen Auftritt als Geburtstagsüberraschung im Wohnzimmer eines Tennisfans hin zu Auftritten mit den Spielern Federer, Wawrinka, Chiudinelli und Lammer. Dabei waren wir in allen Landesteilen vertreten. Überall waren die Leute fasziniert und beeindruckt, dass der Pokal einfach so in seiner ganzen Pracht zu sehen war.“

Die aufwändige Tour an rund 60 verschiedene Anlässe im ganzen Land war logistisch und auch finanziell mit nicht unerheblichen Aufwändungen verbunden. „Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir mit Securitas, Planzer, Honda und Blick Partner an unserer Seite hatten, die mit ihrer Flexibilität und Professionalität zum grossen Erfolg der Tour beigetragen haben“, freut sich Bichsel. Die Mietkosten pro Anlass enthielten sowohl die Sicherheitsvorkehrungen wie auch die Lieferung, Versicherung und Aufbau des Pokals.

Der Reingewinn aus der Tour fliesst in die Stiftung Swiss Tennis, welche den Nachwuchs unterstützt. Gegen 200 000 Franken sind dabei brutto zusammengekommen. „Aber noch schöner als der Batzen für unseren Nachwuchs ist die Motivation und Begeisterung, die der Pokal bei unseren Junioren im Leistungszentrum ausgelöst hat“, zieht Stammbach ein weiteres positives Fazit.

Und wer weiss, vielleicht war es ja nicht das letzte Mal, dass der Davis Cup in der Schweiz gastieren durfte... der Davis Cup Pokal wurde seinen neuen „Besitzern auf Zeit“ – Grossbritannien – übergeben.

Adresse: 

Swiss Tennis

Roger-Federer-Allee 1
Postfach
CH-2501 Bienne

 

Kontaktperson: 
Linda Schneider
Funktion: 
Marketing
Telefon: 
+41 32 344 07 53
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8