Qualifikantinnen überzeugen

22. Februar 2021, 8:46

Qualifikantinnen überzeugen

Zwei Qualifikantinnen haben Grund zum Strahlen: Susan Bandecchi (li.) erreichte den Halbfinal, Simona Waltert stand in Altenkirchen sogar im Final

Aufgrund der Corona-Pandemie sind aktuell auch ITF-Turniere auf den unteren Stufen sehr stark besetzt, da wenige Spielmöglichkeiten bestehen. Umso erfreulicher ist das Abschneiden der beiden Qualifikantinnen Simona Waltert (Finalistin) und Susan Bandecchi (Halbfinale) beim W25-Turnier in Altenkirchen.

Ebenfalls am Start in Altenkirchen war die Schweizer Fed-Cup-Spielerin Viktorija Golubic, die im Einzel im Halbfinal Simona Waltert in zwei Sätzen unterlag. Zusammen mit Ylena In-Albon stand Golubic im Doppel im Final, musste sich aber der topgesetzten Paarung Kania/Wachaczyk geschlagen geben.

Simona Waltert unterlag im Endspiel der früheren Junioren-Weltranglistenerste Clara Tauson aus Dänemark in drei Sätzen 6:3, 1:6, 3:6. Tauson hatte im Halbfinal die zweite Schweizer Qualifikantin Susan Bandecchi mit 7:6(3), 6:4 bezwungen.

Den Turniersieg im Doppel beim W25-Turnier in Orlando, Florida nur knapp verpasst hat Conny Perrin. Zusammen mit ihrer kolumbianischen Partnerin unterlag sie Bektas/Morre in drei Sätzen mit 5:7, 6:2, 5:10.

Ebenfalls im Doppelfinale eines J5-Juniorenturniers standen Patrick Schön und Raffaele Mariani – nur standen sie sich in Dakar gegenüber, mit dem besseren Ende – und damit dem Siegerpokal - für Schön.

 

Weitere Ergebnisse und wo unsere Spieler*innen in dieser Woche im Einsatz stehen, entnehmen Sie unserer interaktiven Weltkarte mit den «Swiss Players on Tour».

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8