Rado Interclub NLB

Aktuelle Informationen zur Saison finden Sie im Newsarchiv.

Rado Interclub NLB 2019

TC Sonnenberg heisst das Gewinnerteam der Rado Interclub NLB-Meisterschaft bei den Herren

Die Zürcher entschieden das Duell gegen den LTC Winterthur und sichern sich nach dem letztjährigen Aufstieg aus der NLC auf Anhieb den NLB-Titel in ihrer ersten Saison. 

Das Team aus Sonnenberg kommunizierte zu Beginn der Saison, dass man eine solide erste NLB-Saison spielen möchte. Dass aus seiner soliden Saison dann eine überragende Saison werden sollte, damit hatten die Zürcher nicht gerechnet. Gleich auf Anhieb qualifizierte sich das Team durch eine starke Gruppenphase für das Finalspiel gegen den Sieger aus der Gruppe zwei LTC Winterthur. Dieses Endspiel war geprägt durch starke Einzelauftritte der Sonnenberger.

Vorentscheidung nach den Einzeln
Der TC Sonnenberg schaffte es, bereits nach den sechs Einzeln eine gewisse Vorentscheidung herbeizuführen. Die Zürcher gewannen vier Einzel, einzig Einzel eins und sechs gingen verloren. Raphael Baltensperger (N2.11), Robin Stanek (N2.24), Adrien Bossel (N2.27) und Laurin Aerne (3.56) sicherten den Sonnenbergern die wichtigen vier Punkte. Für Winterthur waren Sandro Ehrat (N1.4) und Frederic Vögeli (R1) erfolgreich. Somit war vor den Doppeln klar, dass dem TC Sonnenberg noch ein einziger Punkt fehlte, um den Titel einzutüten. Dem Duo Bruno Santana (N1.10)/Rony Martin (N4.138) war es letztlich vergönnt, diesen letzten Punkt zu holen. Die beiden gewannen Doppel Nummer eins mit 6:3, 6:4. Daraufhin wurden die andere Doppel im zweiten Satz abgebrochen und zu Gunsten von Winterthur gewertet. Demnach lautete das Gesamtscore 5:4 für Sonnenberg.

Die Damen des TC Zofingen holen sich souverän den Titel in der NLB

Die Damen des TC Zofingen gewinnen dank eines 3:3 in der letzten Interclub-Runde gegen Hörnli Kreuzlingen den verdienten Meistertitel in der Nationalliga B und sichern sich dadurch das Recht zum Aufstieg in die höchste Spielklasse. Svenja Ochsner und Julie Schalch waren mit ihren beiden Siegen dafür verantwortlich, dass der Aufstieg bereits nach den Einzelpartien Tatsache wurde. Vizemeister 2019 ist der TC Luzern Lido. Die Zentralschweizerinnen gewannen auswärts beim Geneva Country Club gleich mit 6:0. Aus der NLB absteigen muss der Grasshopper-Club Zürich. Das 3:3 bei Allmend Luzern besiegelte das Schicksal der Zürcherinnen. Die Luzernerinnen ihrerseits feiern den Klassenerhalt mit dem Minimalvorsprung von einem Punkt auf GC.

Den schweren Gang in die Nationalliga C antreten müssen die beiden Genfer Clubs Drizia GE und Geneva Country Club. Drizia GE war während der gesamten Spielzeit nicht konkurrenzfähig und musste sich bereits früh mit dem Schicksal abfinden. Der Geneva Country Club seinerseits hatte bis zum letzten Spieltag alle Chancen auf einen Verbleib in der NLB. Mit der 0:9 Niederlage in Winterthur zerschlugen sich aber alle Hoffnungen. Den Klassenerhalt am letzten Spieltag sicherten sich sowohl Frohburg Stäfa als auch Aufsteiger Rapperswil.

Damen

Allmend Luzern
Geneva Country Club
Grasshopper ZH
Hörnli Kreuzlingen
Luzern Lido
Zofingen

Herren

Allmend Luzern
Büsingen
Drizia GE
Frohberg
Geneva Country Club
Horgen
LTC Winterthur
Lugano 1903
Rapperswil
Seeblick ZH
Sonnenberg
Teufenthal

Adresse: 

Swiss Tennis

Roger-Federer-Allee 1

Postfach

CH-2501 Biel

Kontaktperson: 
Sandra Strub
Funktion: 
Breitensport
Telefon: 
+41 32 344 07 51
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8