Rado Interclub NLB

swisstennis_header_raphael_lustenberger.jpg

Aktuelle Informationen zur Saison finden Sie im Newsarchiv.

Rado Interclub NLB Saison 2018

TC Nyon heisst das Gewinnerteam der Rado Interclub NLB-Meisterschaft bei den Herren. Die Waadtländer entschieden das Duell gegen Vorjahressieger Drizia GE mit 5:4 und sichern sich dabei den Aufstieg in die Nationalliga A.

Das ambitionierte Team aus Nyon gab die Marschroute vor der Saison klar vor: Der Aufstieg in die NLA soll es am Ende sein. Nach dem 5:4 Finalsieg gegen Drizia GE herrscht nun Gewissheit - das Ziel wurde erreicht. Der TC Nyon steigt verdient ins Oberhaus des Rado Interclub auf.

Spannende Partie in Genf
Das Finalspiel auf den Plätzen des TC Drizia-Miremont wurde zur erwartet spannenden Affiche. Nach den Einzeln stand es nach Siegen von Sandro Ehrat (N1.4), Jorge Montero (N2.14), Nicolas Uryson (N3.31) und Joel Alt (N3.55) 4 zu 2 für Nyon. Ein Punkt aus drei Doppeln musste also her, um den letzten Schritt in Richtung Finalsieg zu machen. Die Entscheidung fiel dann im zweiten Doppel. Sandro Ehrat und Nicolas Uryson gewannen souverän in zwei Sätzen und sicherten den Waadtländern den angestrebten Titel.

Die Nationalliga A erhält also weiter Zuwachs aus der Westschweiz. Zurzeit spielen bei den Herren mit Genève Eaux-Vives und CT Neuchâtel zwei weitere Teams aus der Romandie. Bei den Damen sind es mit Cologny, Geneva Country Club und dem Damenteam aus Nyon gar drei Teams, die um die Meisterschaft mitspielen. Die Rado Interclub NLA-Meisterschaft 2018 startet am 31. Juli 2018 und endet mit der Finalrunde am 11./12. August 2018 in Zürich.

Die Damen des TC Weihermatt holen sich souverän den Titel in der NLB.

Die Damen des TC Weihermatt entschieden ihre letzte Partie der Saison souverän für sich und holten sich dadurch den Meistertitel in der NLB was gleichbedeutend mit dem Recht zum Aufstieg in die höchste Spielklasse ist. Die chancenlosen Gegnerinnen des TC Lausanne-Sports wurden gleich mit der Höchststrafe 6:0 abgefertigt. Dies wiederum besiegelte den Abstieg der Westschweizerinnen, welche in dieser Saison absolut chancenlos waren. Den zweiten Rang in der Gruppe sicherte sich Luzern Lido gefolgt vom TC Zofingen.

Die teilnehmenden Mannschaften 2018:

Damen
Grasshopper ZH
Hörnli Kreuzlingen
Lausanne-Sports
Luzern Lido
Weihermatt
Zofingen

Herren
Allmend Luzern
Büsingen
Courrendlin-La Croisée
Drizia GE
Frohberg
Geneva Country Club
Hörnli Kreuzlingen
LTC Winterthur
Lugano 1903
Nyon
Seeblick ZH
Teufenthal

 

Adresse: 

Swiss Tennis

Roger-Federer-Allee 1

Postfach

CH-2501 Biel

Kontaktperson: 
Sandra Strub
Funktion: 
Wettkampf
Telefon: 
+41 32 344 07 51
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8