Raffaele Mariani überzeugt in Frankreich

12. März 2018, 9:12

Raffaele Mariani überzeugt in Frankreich

Raffaele Mariani hat den Halbfinal erreicht.

Der Basler erreicht in Sainte-Genevieve-Des-Bois den Halbfinal.

Am Turnier „TIM Essonne“ treffen sich jedes Jahr die besten TennisspielerInnen der Alterskategorie U14. Die Schweizer Delegation bestand aus drei „Girls“ und drei „Boys“.
Für das Schweizer Highlight hat Raffaele Mariani gesorgt. Mariani gewann auf dem Weg in den Halbfinal alle seine Matches in zwei Sätzen. In der Runde der letzten vier war Sean Cuenin (FRA) eine zu grosse Hürde. Mariani verlor gegen den späteren Turniersieger 4:6 und 5:7.
Ioannis Von Meyenburg qualifizierte sich für den Achtelfinal, Till Brunner scheiterte in der ersten Runde.
Im Doppel hat die Paarung Brunner/Von Meyenburg die zweite Runde erreicht.

Bei den Mädchen hat vor allem Chelsea Fontenel überzeugt. Die junge Schweizerin kam bis in den Viertelfinal. Sofia Costoulas aus Belgien war dort allerdings Endstation für Fontenel. Céline Naef hat im Haupttableau zwei Runden überstanden, Karolina Kozakova eine.
Im Doppel haben Kozakova und Naef zusammengespannt. Die Schweizer Paarung kam allerdings nicht über die zweite Runde hinaus. Chelsea Fontenel verlor an der Seite von Esma Nur Dodooglu aus Frankreich das Auftaktmatch.

Allegro ist zufrieden
Yves Allegro, Headcoach von Swiss Tennis, zieht ein positives Fazit: „Unsere Delegation hat sich gut verkauft und wir haben gesehen, dass unsere besten U14 SpielerInnen mit den Besten in Europa mithalten können.“ Auch mit dem Teamgeist ist Allegro zufrieden: „Die Stimmung im Team war die ganze Woche lang gut.“

Lulu Sun mit guter Leistung in Thailand
Die 16-jährige Lulu Sun hat zusammen mit ihrer Partnerin Violet Apisah den Final des ITF-Junior-Turniers der Kategorie „Grade 1“ von Nonthaburi erreicht. Das umkämpfte Endspiel ging gegen Guo/Wong in drei Sätzen verloren: 4:6, 6:0 und 8:10 das Resultat.
Im Einzel erreichte die Schweizerin die Runde der letzten 16.

Bossel verliert im Endspiel
Am Futures-Turnier im kanadischen Sherbrooke hat sich Adrien Bossel an der Seite des Belgiers Joris De Loore fürs Endspiel der Doppelkonkurrenz qualifiziert. Bossel und De Loore unterlagen im entscheidenden Match der britischen Paarung Bambridge/Salisbury 3:6 und 5:7.  

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8