Ruth Wipfli Steinegger wiedergewählt

21. November 2020, 13:07

Ruth Wipfli Steinegger wiedergewählt

Ruth Wipfli Steinegger

Mit dem drittbesten Wahlresultat wurde die Vizepräsidentin von Swiss Tennis, Ruth Wipfli Steinegger, in den Exekutivrat von Swiss Olympic wiedergewählt. Jürg Stahl bleibt weitere vier Jahre Präsident des Dachverbandes der Schweizer Sportverbände. Freuen kann sich der Schweizer Sport über die mehr als 45 Millionen Franken, die Swiss Olympic von den beiden Lotteriegesellschaften Swisslos und Loterie Romande via Sport-Toto-Gesellschaft erhält.

«Der Schweizer Sport absolviert seit dem letzten Frühling einen Ironman. Das Gute ist, niemand ist auf sich allein gestellt. Alle Mitgliedsverbände und Partnerorganisationen von Swiss Olympic haben das gleiche Ziel. Wir wollen als Sportfamilie gestärkt aus dieser schwierigen Situation hervorgehen»: Swiss-Olympic-Präsident Jürg Stahl verströmte Zuversicht, als er die 24. Versammlung des Schweizer Sportparlaments eröffnete, die wegen der Corona-Pandemie virtuell stattfand. Wenig später durfte sich Stahl über den Zuspruch der Delegierten der Mitgliedsverbände von Swiss Olympic freuen: Sie wählten den ehemaligen Nationalrat und Nationalratspräsidenten des Jahres 2017 einstimmig mit 431 Stimmen für eine weitere Amtszeit von vier Jahren zum Präsidenten des Dachverbandes des Schweizer Sports. «Die Wiederwahl und das mir ausgesprochene Vertrauen freut mich sehr. Der Schweizer Sport ist stark, und als Präsident von Swiss Olympic werde ich mich dafür engagieren, dass dies so bleibt. Ich freue mich auf die nächsten vier Jahre und die Zusammenarbeit mit den Verbänden und mit dem neu zusammengesetzten Exekutivrat», sagte Jürg Stahl nach seiner Wiederwahl.

Auch Ruth Wipfli Steinegger, die seit 2016 Einsitz im 18-köpfigen Exekutivrat nimmt, wurde anlässlich des gestrigen virtuellen Sitzung des Sportparlaments für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.  

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8