Sandro Ehrat stösst zum Securitas Swiss Davis Cup Team

12. September 2018, 9:21

Sandro Ehrat stösst zum Securitas Swiss Davis Cup Team

Sandro Ehrat trainiert diese Woche mit dem Team in der Swiss Tennis Arena.

Der 27-Jährige Schaffhauser wurde von Captain Severin Lüthi zusätzlich aufgeboten und trainiert mit dem Securitas Swiss Davis Cup Team, das die am Wochenende in Biel gegen Schweden um einen Platz in der ersten Weltgruppe spielt.

Captain Severin Lüthi hat für die kommende Begegnung mit Schweden einen sechsten Mann mit ins Boot geholt. Nachdem der Captain des Securitas Swiss Davis Cup Teams letzten Dienstag die Nomination von Henri Laaksonen (ATP 120), Marc-Andrea Hüsler (ATP 386), Neuling Jakub Paul (ATP 703), Antoine Bellier (ATP 905) und Doppelspezialist Luca Margaroli (ATP Doppel 153) bekannt gegeben hatte, erklärte Lüthi an der Pre-Draw-Pressekonferenz das neue Aufgebot. Es handelt sich dabei um den 27-Jährigen Schaffhauser Sandro Ehrat (ATP 1211) der bereits 2013 eine erste Nomination fürs Nationalteam erhalten hatte. Nach einer längeren Pause vom Spitzensport will Ehrat, der seit Dezember 2017 auch amtierender Schweizermeister bei den Aktiven ist, es noch einmal als Profi versuchen.
Mit dem Aufgebot Ehrats trainieren somit diese Woche gleich sechs Schweizer Spieler in der Swiss Tennis Arena. „Letzte Woche hat er beim Future Turnier von Schlieren gut gespielt und ich habe ihn angerufen.“ Welche fünf Spieler am Freitag bei der Eröffnungszeremonie für die Schweiz ins Stadion einlaufen werden, entscheidet Lüthi im Laufe der Trainingswoche. Die Captains müssen spätestens eine Stunde vor der Auslosung, sprich Donnerstag um 11.00 Uhr, dem ITF Referee fünf Spieler melden. Das sechste Teammitglied darf zwar bei der Mannschaft bleiben und sie von der Bank aus unterstützen, darf aber nicht mehr für die Matches eingesetzt werden.

Der Lohn guter Leistungen
Sandro Ehrat hat in den letzten Monaten immer wieder mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. So hat er zum Beispiel im August im Rado Interclub Nationalliga A alle seine sechs Einzel- und drei Doppelmatches gewonnen. Mit Froburg Trimbach schied er im Halbfinal gegen den späteren Gewinner TC Seeblick aus. Das letzte Erfolgserlebnis ist indes nur wenige Tagen her. Mit einer Wildcard angetreten, reihte Ehrat beim mit 25 000$ dotierten Visilab Men’s Future von Schlieren vier Siege aneinander und qualifizierte sich für den Final. Dort war die Nummer drei des Turniers aus Deutschland, Louis Wessels, eine zu hohe Hürde. Der Deutsche verhinderte vorerst Ehrats sechsten Titel auf Profistufe.

Tickets zu attraktiven Preisen erhältlich
Die Begegnung in der mit 2 600 Plätzen ausgestatteten Swiss Tennis Arena wartet mit attraktiven Preisen für Tages- und Dauerkarten sowie Familien- oder Gruppenangeboten auf. Tickets sind via www.swisstennis.ch/tickets erhältlich. Bis eine Stunde vor der Auslosung am Donnerstag,
13. September 2018 um 12.00 Uhr, können die beiden Teamcaptains noch bis zu zwei Spieler auswechseln.

Alle Informationen zur Begegnung, den Preisen und den verschiedenen Angeboten: www.swisstennis.ch/daviscup

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8