Schadenserhebungen Stabilisierungspaket 2021

19. April 2021, 18:22

Schadenserhebungen Stabilisierungspaket 2021

Nach der Bekanntgabe der Richtwerte des Stabilisierungspakets 2021 durch das Bundesamt für Sport (BASPO) und Swiss Olympic konnte Swiss Tennis mittlerweile die entsprechenden Informationen und Formulare zur Schadenserfassung an die Regionalverbände zur Weiterleitung an die entsprechenden Schadensgruppen senden. Bis am 14. Mai haben in einer ersten Priorität die Tenniscenter Zeit, ihre Schäden für Januar - April 2021 einzureichen. 

Im Augenblick verfügt Swiss Tennis über den vom Bund festgelegten Richtwert von CHF 4.7 Mio. Franken. Wir gehen davon aus, dass dieser Betrag – durch Rückführungen von Stabi-Geldern von anderen Sportverbänden – um weitere substanzielle Ausgleichszahlungen erhöht werden kann.Per Mitte Juni sollte Swiss Tennis erfahren, wie hoch die 1. Tranche für den Zeitraum zwischen dem 01.01. und 30.04. 2021 tatschächlich ausfallen wird. 

Folgende Schadensgruppen wurden aus dem Tennissport an Swiss Olympic gemeldet

  • Tenniscenter (Mitglieder- und Nichtmitglieder)
  • Tennisclubs (Mitglieder und Nichtmitglieder)
  • Organisatoren von int. Nachwuchsturnieren
  • Organisatoren von int. Turnieren (ATP/WTA)
  • Partner Academies
  • Regionalverbände
  • SPTA
  • Swiss Tennis
  • Tennis & Rackesport Center Association

Der Zentralvorstand von Swiss Tennis hat anlässlich seiner ausserordentlichen Sitzung vom 16. April 2021 entschieden, dass im Rahmen der Ausgleichszahlungen der 1. Tranche (aktuell: CHF 2.36 Mio.) aufgrund der entstandenen betriebswirtschaftlichen Schäden die Tenniscenter neben Swiss Tennis berücksichtigt werden. Die weiteren allfälligen Ausgleichszahlungen, die das Kalenderjahr 2021 betreffend, werden mit der 2. Tranche (welche den Zeitpunkt 01.05. - 31.12. abdeckt) an die übrigen strukturrelevanten Organisationen erfolgen. 

Die Schadenerfassung der Clubs und Center erfolgt - analog des Vorjahres - über die Regionalverbände. Nach der Erhebung der Schäden wird Swiss Tennis die Ausgleichzahlungen und die relevanten Rahmenkriterien festlegen. Festzuhalten ist, dass nur Nettoschäden in der Höhe von >20 000 Franken oder 10% des Budgets berücksichtigt werden können. Zudem ist ab einem gemeldeten Nettoschaden von > 50 000 Franken eine Bestätigung des Treuhänders zwingend nötig.

Die Tenniscenter haben bis spätestens am 14. Mai 2021 ihre Schadenserfassung an den jeweiligen Regionalverband zu melden, so dass Swiss Tennis die Schäden fristkonform an Swiss Olympic melden kann, die entsprechenden Verträge ausgearbeitet und die Zahlungen zeitnah ausgelöst werden können. 

Folgende Formulare sind pro Schadensmeldung beim Regionalverband einzureichen: 
 

Schadensmeldung DE

Jahresrechnungen der letzten zwei Jahre und Jahresbudget 2021 gemäss Factsheet DE


Rapporto sui danni IT

Pacchetto di stabilizzazione 2021 IT
 

Für weitere Informationen stehen die Verantwortlichen des jeweiligen Regionalverbandes zur Verfügung. 

 

Schutzkonzepte und Postervorlagen Covid-19

Richtwerte Stabilsierungspaket 2021

www.swisstennis.ch/richtwerte-stabilisierungspaket-sport-2021

 

 

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8