Schweizer Universiade-Delegation ist bereit

19. Juli 2017, 17:02

Schweizer Universiade-Delegation ist bereit

V. l. n. r.: Enzo Sommer, Daniel Valent, coach Matthieu Amgwerd, Delegationsleiter, Patrick Udvardi und Gaëlle Rey. Adam Moundir fehlt, da er aktuell noch ein ITF-Turnier in Marokko bestreitet. 

Genau in einem Monat startet in Taipei die Sommer-Universiade - auch Weltsportspiele der Studenten genannt.

Gaëlle Rey, Daniel Valent, Adam Moundir und Enzo Sommer sind die vier Tennisspielenden, welche die Schweiz an der diesjährigen Universiade vom 19. Bis 30. August 2017 vertreten werden. Genau einen Monat vor Beginn des Grossanlasses trafen sich die Athleten und Betreuer bei Swiss Tennis in Biel, um ein letztes gemeinsames Trainingsprogramm zu absolvieren. Sie erhielten die Swiss Tennis-Teamkleidung und wurden von Delegationsleiter Patrick Udvardi und Coach Mathieu Amgwerd auch auf dem Platz eingestimmt. „Wir fahren nicht nach Taiwan, um einfach dabei zu sein“, erklärt Udvardi. „Wir konnten uns in den vergangenen Wochen und Monaten gut vorbereiten und haben hohe Ambitionen, auch wenn wir wissen, dass das Niveau jeweils sehr hoch ist.“

Seit dem letzten Medaillengewinn der Schweizer an der Universiade sind vier Jahre vergangen: 2013 holten Patrick Eichenberger/Lisa Sabino im Mixed die Bronzemedaille. Im Einzel ist es noch ein bisschen länger her: 2003 gewann der heutige Teamcoach Matthieu Amgwerd ebenfalls Bronze.

Die Universiade ist eine internationale Multisportveranstaltung, die seit 1959 in zweijährlichem Rhythmus stattfindet und von der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU) organisiert wird. Die Schweiz nimmt bereits seit den frühen 70er-Jahren daran teil und konnte in den über ein Dutzend durchgeführten Sportwettkämpfen auch schon schöne Erfolge feiern. 

Webseite Universiade

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8