Swiss Tennis Foren 2022 - Mädchen fördern

18. März 2022, 16:28

Swiss Tennis Foren 2022 - Mädchen fördern

Hingis und Molitor

Martina Hingis und Melanie Molitor

Am vergangenen Wochenende veranstaltete Swiss Tennis in Biel gleich zwei Foren: Das Forum zum Thema Kids Tennis am Samstag, jenes zum Bereich Jugendtennis und Leistungssport am Sonntag. Beide Tage waren dem Schwerpunkt «Mädchen fördern» gewidmet. Teilgenommen haben rund 450 Tennistrainer:innen - je zur Hälfte vor Ort und online.

Das Fazit des Forums zum Thema Kids Tennis könnte in etwa wie folgt lauten: Ein positives Lernklima sowie viel Abwechslung und Spass müssen beim Training mit Mädchen im Zentrum stehen. In diversen Präsentationen und einer Podiumsdiskussion wurde aufgezeigt, wie in Zukunft noch mehr Mädchen für den Tennissport begeistert werden könnten. Dafür wurden den Teilnehmenden unter anderem praktische Trainingsbeispiele vermittelt – auch aus anderen Sportarten wie Badminton oder gar dem Tanzen.

Sport als Lebensschule

Andreas Steinegger ist Ausbildungschef Jugend+Sport beim Bundesamt für Sport in Magglingen. In seinem Vortrag am Forum für Jugendtennis und Leistungssport zitierte er Sportministerin Viola Amherd wie folgt: „Man lernt, sich Ziele zu setzen, mit Niederlagen umzugehen, sich in eine Gruppe einzufügen, fair zu sein – man lernt fürs Leben.“ Steinegger seinerseits betonte, dass der Sport Erfolgserlebnisse ermöglichen und einen Beitrag zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung leisten kann und soll.

Tipps von Martina Hingis

Mit folgenden Worten wandte sich Martina Hingis an die Teilnehmenden: «Ihr müsst mit den Mädchen abwechslungsreich trainieren. Lasst sie viele Punkte spielen – immer mit klaren Aufgaben und Lernzielen.» In ihrer Trainingsdemonstration zeigte die ehemalige Weltnummer 1 auf, wie etwa Aufschläge, Returns und das Netzspiel schon früh integriert werden können.

Auch Nationaltrainer Kai Stentenbach leistete einen spannenden Beitrag zum gelungenen Forum. Er stellte in seiner Präsentation eindrucksvoll dar, wie er mit den heutigen Profispielerinnen Jil Teichmann und Simona Waltert im Juniorenalter konkret an deren persönlichen Stärken gearbeitet hatte.

Golden Coaches Circle

Neu vergibt Swiss Tennis den Award «Golden Coaches Circle». Mit diesem werden künftig die international erfolgreichsten Trainer:innen von Schweizer Spieler:innen ausgezeichnet. Als erste Trainerin wurde nun Melanie Molitor geehrt. Sie bildete mit Martina Hingis und Belinda Bencic gleich zwei Top Ten-Spierinnen aus. Ihre Tochter Martina Hingis wurde mit Molitor als Coach gar zur jüngsten Weltnummer 1 aller Zeiten. Belinda Bencic krönte sich vergangenes Jahr zur Olympiasiegerin.  

Präsentationen: News Swiss Tennis / Parents and Kids TennisTransition von der Juniorin zur Profispielerin / Bundesamt für Sport BASPO

 

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8