Tennis-Lektüre im Ferienkoffer

27. Juli 2018, 15:09

Tennis-Lektüre im Ferienkoffer

King Roger

Wir verlosen fünf Exemplare «Der lachende King Roger».

Sommer, Sonne, Liegestuhl – und ein gutes Buch. Damit Sie selbst beim Faulenzen nicht ganz aufs Tennis verzichten müssen, stellen wir Ihnen hier fünf neue Tennisbücher vor und verlosen spannende Tennis-Sommerlektüre.

Der lachende King Roger

Ein humorvoller Blick ins Leben der Tennis-Ikone. Über Roger Federer gibt es nur Superlative: Jahrhundertsportler, grösster und beliebtester Tennisspieler der Geschichte, «das achte Weltwunder» (The Times). Weltsportler Roger Federer ist auch bekannt dafür, dass er oft und gerne herzhaft lacht. In diesem Buch finden Sie 222 Sprüche, Anekdoten und Witze über die Tennis-Ikone. Lachen Sie mit!

René Hildbrand. Der lachende King Roger. Weltbild 2018, 128 Seiten, ISBN-10: 303812737X, ISBN-13: 9783038127376. Das Buch ist u.a. bei Weltbild erhältlich oder Sie gewinnen eines von fünf Exemplaren (Details zum Wettbewerb am Ende des Artikels.)

 

MC Mister Comeback

Gestürzt, gelitten, immer wieder aufgestanden – 18 Jahre Profitennis mit Marco Chiudinelli

Marco Keller und Peter Birrer haben die Karriere von Marco Chiudinelli, dem «Mister Comeback» zusammengefasst. Zu Wort kommen dabei auch Weggefährten wie Roger Federer, Michael Lammer, Yves Allegro, Peter Kuratli oder Bernhard Heusler.

Marco Keller/Peter Birrer. MC Mister Comeback. Herausgeber Peter Kuratli, Syntax Übersetzungen AG. Das Buch ist nicht im Handel erhältlich. Wir verlosen aber fünf signierte Exemplare.

 

Gebrauchsanweisung für Tennis

Wer schon mal mit einem Schläger auf diese Filzkugel eingeprügelt hat, der weiß: Tennis ist viel mehr als ein Sport. Es ist Lebensgefühl, Stilschule und philosophische Feldforschung. Als Hobbyspieler und Sportjournalist kennt Jürgen Schmieder den Nervenkitzel auf dem Platz ebenso gut wie die kultivierte Langeweile auf den Tribünen der großen Turniere. Er erklärt, warum Tennisspieler professionelle Verlierer sind, welche Rolle das richtige Outfit beim gelungenen Aufschlag spielt und warum jeder Spieler ähnliche Ticks hat wie Rafael Nadal. Dass Roger Federer der einzige vollkommene Tennisstar ist, warum Steffi Graf keine Lust auf den Zirkus hat und wer die größten Nachwuchshoffnungen sind. Schließlich verrät er das Geheimnis der hohen Kunst, mit seinem erbitterten Rivalen auch nach dem Spiel noch befreundet zu sein.

Jürgen Schmieder. Gebrauchsanweisung fürs Tennis. Piper Verlag München 2018, 224 Seiten, ISBN 978-3-492-27714-3

 

Spiel, Satz und Sieg
Was Sie schon immer über die Tenniswelt wissen wollten

Detaillierte Porträts der wichtigsten Tennis-Ikonen, verblüffende Statistiken und bemerkenswerte Tennisrekorde – «Spiel, Satz und Sieg» bietet Ihnen eine unterhaltsame Mischung der interessantesten Daten und Fakten aus der Tenniswelt: eben alles, was ein echter Tennis-Fan schon immer wissen wollte. Auch die exzentrischen Seiten des Sports werden in diesem Titel nicht ausser Acht gelassen: bizarre Diäten, seltsame Trainingsmethoden und merkwürdige Outfits – sie alle finden Platz in diesem Buch.
Mit Infos zu den grössten und unvergessenen Momenten des Tennis, von einem 17-jährigen Boris Becker, der unerwartet Wimbledon gewinnt über Roger Federers zwanzigsten Grand Slam Sieg – ist «Spiel, Satz und Sieg» das perfekte Nachschlagewerk für ambitionierte Amateur-Spieler und engagierte Fernsehsessel-Fans.

Mark Hodgkinson. Spiel, Satz und Sieg. Copress Sport 2018, 192 Seiten, ISBN 978-3-7679-1229-8

 

111 Gründe, Tennis zu lieben
Eine Liebeserklärung an den großartigsten Sport der Welt

«Im Tennis geht es nicht um Leben und Tod. Es geht um mehr.» So lautet ein Spruch, der erklärt, warum Tennisspieler sich so verrückt aufführen. Warum sie auf dem Platz ständig Selbstgespräche führen, sich anschreien, beleidigen, verfluchen. Warum sie aus Aberglauben ihre Trinkflaschen akribisch genau neben ihre Bank stellen, nicht auf Linien treten und nach Siegen stets im selben Restaurant essen. Im Tennis geht es um viel mehr als um Leben und Tod. Es geht um Poesie in Bewegung, wenn Roger Federer spielt – wie US-Schriftsteller David Foster Wallace in seinem legendären Artikel in der New York Times schrieb. Es geht um den Vergleich von Dezibelzahlen, wenn Maria Sharapova und Victoria Azarenka um die Wette stöhnen und in massgeschneiderten Tenniskleidchen ihre Sponsoren beglücken. Und es geht um die Frage: Ist Tennis eigentlich der schönste Sport der Welt?

Florian Goosmann. 111 Gründe, Tennis zu lieben. Schwarzkopf & Schwarzkopf 2017, 328 Seiten, ISBN 978-3-86265-456-7

 

Gewinnen Sie Tennis-Sommerlektüre
Wir verlosen:

  • 5 Exemplare «Der lachende King Roger»
  • 5 Exemplare «MC Mister Comeback», signiert von Marco Chiudinelli

Schreiben Sie bis am Freitag, 10. August 2018, eine E-Mail mit Ihrer vollständigen Adresse an tennisnews.ch@swisstennis.ch. Vergessen Sie nicht zu erwähnen, welches Buch Sie gerne gewinnen würden! Viel Glück!

 

Dieser Artikel ist im aktuellen Swiss Tennis Newsletter erschienen. Haben Sie den Newsletter noch nicht abonniert? Hier können Sie dies nachholen. Abonnenten des Swiss Tennis Newsletters kommen in den Genuss hilfreicher Tipps von Top-Spielern und Trainern, lernen junge Nachwuchsspieler kennen, erfahren Neues vom Verband und profitieren von exklusiven Spezialangeboten und attraktiven Wettbewerben.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8