Topgesetzte Fontenel gewinnt

10. Januar 2021, 19:29

Topgesetzte Fontenel gewinnt

Die strahlende Siegerin Chelsea Fontenel zusammen mit ihrer Mutter

Die 16-jährige Chelsea Fontenel ist die erste Schweizer Sieger*in auf der ITF Junior Tour 2021.

Sie war als Nummer eins gesetzt und sie erfüllte die in sie gesetzten Erwartungen rundum: die Aargauerin Chelsea Fontenel gewann das J4-Juniorenturnier der ITF in Frankfurt ohne einen Satz abzugeben. Die in den USA trainierende Spielerin aus dem Swiss Tennis-B-Kader wurde in Deutschland von ihrer Mutter trainiert.

Im Doppel war eine zweite Schweizerin im Final gestanden. Die 15-jährige Ostschweizerin Karolina Kozakova war zusammen mit ihrer kroatischen Partnerin Nora Knezevic an Nummer 3 gesetzt und sie lieferten den zweigesetzten Däninnen Munik/Svendsen im Endspiel einen spannenden Fight, der zuletzt mit 6:3, 3:6, 7:10 zugunsten der Skandinavierinnen ausging.

Starker Jahresauftakt für Bellier

Für einen ebenfalls starken Jahresbeginn ist der Genfer Antoine Bellier besorgt. Das mit 15 000$ dotierte ITF-Turnier von Manacor (Mallorca) auf der Pro Tour ist noch nicht zu Ende, Bellier steht nach Siegen über die Nummern 1 und 4 des Turniers mittlerweile jedoch im Final, wo er auf den Franzosen Evan Furness trifft. Der Schweizer Davis-Cup-Spieler Bellier könnte mit einem Sieg in seinem vierten Endspiel auf dieser Stufe seinen vierten Titel holen. Im Doppel bestreteitet der Linkshänder zusammen mit dem Franzosen Dan Added als Zweitgesetzte den Halbfinal.

Ochsner im Einzel-HF

Auch für Svenja Ochsner hat das neue Jahr gut begonnen. Sie stand beim ITF-Turnier (15 000$) in Antalyia im Einzel und im Doppel jeweils im Halbfinal. Bis in den Viertelfinal stiessen im Doppel Jenny Dürst/Joanne Züger vor. Ebenfalls den Viertelfinal erreichte Luca Margaroli am selben Ort, jedoch an einem ATP-250-Turnier.

 

Wo die Schweizer Athlet*innen diese Woche im Einsatz stehen, sehen Sie auf unserer interaktiven Weltkarte.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8