Fed Cup: Anekdoten rund ums Team

Wie ist das Leben als Tennis-Profi?

Beim Family-Day im Rahmen des Fed Cups können die Kinder einerseits vor den Matches selber Tennis spielen. Sie erhalten aber auch die Gelegenheit, hinter die Kulissen einer grossen Sportveranstaltung zu blicken. Und da gibt es so manch Spannendes zu erfahren.

Mehr

Jass und Gemsch

Was beim Securitas Swiss Davis Cup Team während vielen Jahren das Jassen war, ist beim Securitas Swiss Fed Cup Team Gemsch.

Wenn Sie sich jetzt fragen: Gemsch? Hier die Erklärung aus Wikipedia: Gemsch oder Gämsch ist ein Kartenspiel, das mit Jasskarten gespielt wird. Vor allem bei der Jugend in der Schweiz ist das Spiel beliebt.

Mehr

Ein gutes Händchen..

Leandro Riedi bei der Auslosung

Ein gutes Händchen hat Leandro Riedi aus Zürich. Der 18-Jährige ist neu die Nummer 7 der Juniorenweltrangliste und vor wenigen Tagen hat er in Melbourne zusammen mit seinem rumänischen Partner in der Doppelkonkurrenz der Junioren Australian Open triumphieren können.

Mehr

Das Geheimrezept?

Die Damen sind sich alle einig: «Kanada schlägt man, indem man bis zum Schluss fightet und zusammenhält." 
(V.l.n.r.): Susi Widrig Eichenberger, Monica Blatter-Simmen, Isabelle Bianchi-Villiger und Gabrielle Häberli-Villiger


Mitte der Fed-Cup-Vorbereitungswoche findet traditionell der Official Evening, der Galaabend für die Teams und geladene Gäste statt. Beim heutigen Stelldichein vor der Begegnung Schweiz – Kanada waren gleich drei Personen mit dabei, die ein ganz besonderes Rezept kennen…

Mehr

Davis Cup meets Fed Cup

Davis-Cup-Captain Severin Lüthi stattete heute dem Securitas Swiss Fed Cup Team einen kurzen Besuch ab.

Lang ist es her, seit der heutige Davis-Cup-Captain Severin Lüthi auch das Nationalteam der Frauen betreut hat. Aber natürlich kennt er die Spielerinnen alle bestens, und so war die Freude natürlich gross, als der Berner heute auf einen Kurzbesuch in Biel vorbeikam.

Mehr

Eine Adresse geht um die Welt

Die sozialen Medien machen die Welt kleiner – und Kleines auf einen Schlag bekannter.

Die ehemalige Weltranglistenfünfte Genie Bouchard weilt seit gestern Dienstag bei Swiss Tennis in Biel, wo sie sich zusammen mit dem kanadischen Team auf die WM-Quali gegen die Schweiz von Ende dieser Woche vorbereitet. Heute fand die Kanadierin Zeit, sich auch ein bisschen im Leistungszentrum von Swiss Tennis umzuschauen – und hielt dies auf ihrem Instagram-Account für ihre über 2.1 Millionen Follower fest.

Mehr

Ein (ägyptisches) Mädchen namens Heidi

«Das macht mich technisch zu einer halben Schweizerin, oder?» lacht die kanadische Teamleiterin El Tabakh an der heutige Pressekonferenz. Was sie fast zu einer Schweizerin macht, ist ihr Vorname: Heidi. Doch wie kommt eine geborene Ägypterin zum typisch schweizerischen Namen?

Heidi El Tabakh ist seit 2018 Captain des kanadischen Fed Cup Teams. Die ehemalige Spielerin, ihr bestes Ranking erreichte sie mit Rang 146 in der Weltrangliste, wurde in Ägypten geboren und wanderte später mit ihren Eltern nach Kanada aus.

Mehr

Captain Heinz und seine offene Rechnung


Eine Fed-Cup-Begegnung ist auch immer ein Duell zwischen den beiden Team-Captains. Bei der bevorstehenden Playoff-Partie zwischen Rumänien und dem Securitas Swiss Fed Cup Team weiss der rumänische Captain Florin Segarceanu wie es sich anfühlt, gegen die Schweiz zu spielen.

Mehr

Seiten

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8