Turniersieg für Züger, Finalniederlage für Waltert

28. Juli 2019, 18:08

Turniersieg für Züger, Finalniederlage für Waltert

Erster ITF-Turniersieg für Joanne Züger

In Les Contamines-Montjoie (Frankreich) gewann die 18-jährige Joanne Züger das mit 15 000$ dotierte ITF-Turnier. Eine Finalniederlage gab es hingegen für Simona Waltert in Deutschland.

Aller guten Dinge sind drei – das passt auch bei Joanne Züger, die in ihrem dritten Final an einem ITF-Turniere ihren ersten Sieg verbuchen konnte. Die an Nummer acht gesetzte Baslerin bezwang auf ihrem Weg ins Endspiel die Nummern 3 und 1 des Turniers und liess im Endspiel der französischen Wildcard-Empfängerin Celia Mohr keine Chance: 7:6(2), 6:0 lautete das Resultat des mehrmals von Regen unterbrochenen Matches.  

Beim mit 25 000 $ dotierten ITF-Turnier in Horb (Deutschland) stand auch Simona Waltert im Final. Die Bündnerin hatte in der ersten Runde die Nummer 3 des Turniers in einem hart umkämpften Match mit 3:6, 7:6(5), 7:5 bezwungen und danach bis ins Endspiel keinen Satz mehr abgegeben.

Gegen die rund hundert Plätze vor ihr klassierte Kroatin Lea Boskovic gewann Waltert zwar mehr Punkte, musste sich aber schliesslich mit 4:6, 6:0, 1:6 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz wird die von Stéphane Bohli trainierte A-Kaderspielerin von Swiss Tennis in der Weltrangliste einen weiteren Sprung nach vorne machen und erstmals in den Top-400 der Welt klassiert sein.

Wo die Schweizer AthletInnen im Einsatz stehen, sehen Sie auf unserer interaktiven Weltkarte

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8