Vögeli gewinnt J4-Turnier in Israel

17. Januar 2021, 15:51

Vögeli gewinnt J4-Turnier in Israel

Conny Perrin sorgte mit einem spektakulären Ballwechsel für Aufsehen

Der 17-jährige Frederic Vögeli stand beim J4-Turnier in Israel im Einzel und im Doppel im Final. In beiden Kategorien topgesetzt, konnte er im Doppel den Siegerpokal in Empfang nehmen. Währenddessen sorgte die Schweizer Fed-Cup-Spielerin mit einem spektakulären Ballwechsel am ITF-Turnier in Hamburg weltweit für Begeisterung. 

Der 17-jährige Frederic Vögeli ist aktuell der zweitbeste Schweizer in der ITF-Juniorenrangliste. Hinter Jérôme Kym auf Platz 11 ist Vögeli auf Rang 165 klassiert. Nun konnte er beim J4-Turnier in Israel wichtige Punkte dazugewinnen. Im Einzel unterlag er der Nummer 6 des Turniers, dem Einheimischen Shay Bar Menahem, in zwei Sätzen. Im Doppel hingegen wurde er zusammen mit dem Isreali Ron Ellouck der Favoritenrolle gerecht. Sie bezwangen die Nummer 3, die Briten Lazell/Ranking, 6:3, 6:4.

Ebenfalls für den Doppelfinal qualifzieren konnte sich wie in der Vorwoche die B-Kaderspielerin Karolina Kozakova. Beim J5-Turnier in Offenbach unterlag sie jedoch als Topgesetzte zusammen mit der Schwedin Persson den ungesetzten Deutschen Raschdorf/Steiner mit 5:7, 2:6.

Bei den Profis sorgte der Genfer Davis-Cup-Spieler Johan Nikles für ein gutes Resultat. Bei seinem ersten Einsatz in diesem Jahr konnte er beim M15-Futureturnier in Kairo in den Halbfinal vorstossen, wo er dem Spanier Sanchez Jover in zwei Sätzen unterlag.

Ein Ballwechsel sorgt für Furore

Beim mit 25 000$ dotierten W25-Turnier in Hamburg schied die Neuenburgerin Conny Perrin zwar in der zweiten Runde aus, mit diesem unglaublichen Ballwechsel hat sie aber sicherlich einen Mitbewerber zum «Hot Shot des Jahres» abgeliefert. Aber schauen Sie selber – Tweeners, Lobs und Stoppbälle am laufenden Band….

 

Wo die Schweizer Athlet*innen diese Woche im Einsatz stehen, sehen Sie auf unserer interaktiven Weltkarte.

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8