VISILAB Men’s Future Collonge-Bellerive / durchzogene Schweizer Bilanz

24. August 2015, 15:02

VISILAB Men’s Future Collonge-Bellerive / durchzogene Schweizer Bilanz

Johan Niklés, einziger Viertelfinalist in Collonge-Bellerive.

In der vergangenen Woche fand im TC Collonge-Bellerive das erste der drei VISILAB Men’s Futures statt. Die Qualifikation begann aus Schweizer Sicht äusserst erfreulich, und es konnten sich gleich sechs Spieler fürs Hauptfeld qualifizieren.

Leider konnten die meisten von ihnen den Schwung aus der Qualifikation nicht mitnehmen, und mussten bereits in der ersten Runde als Verlierer vom Platz gehen. Einzig Andrew Ruppli konnte dank einem Sieg über Stefan Fiacan die Achtelfinals erreichen, wo er aber am späteren Halbfinalisten Tobias Simon (GER, ATP 672) aus Deutschland scheiterte.

Für das beste Schweizer Resultat im Einzel war Johan Nikles besorgt. Er konnte sich mit Siegen über Noel Kunz (SUI) und den an Nummer 6 gesetzten Spanier Marcos Giraldi-Requena (ESP, ATP 650) ein Duell gegen die Nummer 1 des Turnieres Nikola Milojevic (SRB, ATP 329) erspielen. Dieses verlor er dann aber deutlich mit 6-1 6-0. Ansonsten blieben die Schweizer Spieler mehrheitlich unter ihren Erwartungen, einzig Loic Perret brachte in der ersten Runde den an Nummer 2 gesetzten Italiener und späteren Sieger Roberto Marcora (ITA, ATP 359) in Bedrängnis, verlor schlussendlich aber trotzdem mit 6-3 0-6 und 6-4.

Im Doppel sieht die Schweizer Bilanz etwas besser aus. Die Paarung Loic Perret/Simeon Rossier setzte sich im Halbfinale gegen Antoine Bellier und den Franzosen Hugo Nys durch und musste sich erst im Finale denkbar knapp mit 6-2 3-6 und 10-8 der Deutschen Paarung Haenle/Meis geschlagen geben, welche ihrerseits die Schweizer Johan Nikles und Antoine Baroz im Halbfinale eliminierten.

Resultate

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8