VISILAB verlängert sein Engagement bei Swiss Tennis

20. Mai 2015, 11:49

VISILAB verlängert sein Engagement bei Swiss Tennis

Visilab Men's Future

Seit 2013 dauert die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen VISILAB SA und Swiss Tennis bereits an und umfasst neben den drei mittlerweile etablierten Future-Turnieren in der Romandie auch den nationalen Women's Grand-Prix, der im kommenden Oktober lanciert wird. VISILAB hat nun seinen Vertrag mit dem Verband frühzeitig um weitere drei Jahre verlängert.

Insgesamt finden in der Schweiz fünf Turniere auf der niedrigsten Profistufe der Herren, sogenannte ITF-Future-Turniere, statt. Für die Nachwuchsspieler sind die in der Schweiz mit 10 000$ respektive 15 000$ dotierten Turniere enorm wichtig, um wichtige ATP-Punkte für die Weltrangliste zu gewinnen und durch erste Erfolge den Durchbruch als Profis zu schaffen. Je mehr Möglichkeiten ein Spieler hat, an solchen Turnieren Erfahrungen zu sammeln, umso schneller kann er sich verbessern.

Seit 2013 gehören auch die VISILAB Men's Futures in Genf, Sion und Lausanne zu diesen wichtigen Plattformen, wo bereits verschiedene helvetische Nachwuchstalente ihre ersten ATP-Punkte holen konnten. Für Daniel Mori, Präsident von VISILAB, ist denn auch wichtig, „dass wir proaktiv etwas Konkretes zur Nachwuchsförderung beitragen können. Das ergänzt unsere vielseitigen Engagements an den ATP-Turnieren von Gstaad und Genf sowie dem neuen Grand-Prix für Frauen in idealer Weise. Wie im Geschäft sind wir an langfristigen und vielfältigen Beziehungen interessiert, die sich für alle Involvierten positiv auswirken.“

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8