Champion de demain

champion von morgen

Nationales Masters

Erfolgreiche Ouvertüre zu den Swiss Indoors 2017

Am vergangenen Wochenende traten rund eine Woche vor Beginn der diesjährigen Swiss Indoors in Basel die besten Clubmeisterinnen und Clubmeister der Junioren zu ihrem Masters an, um den „Champion von morgen“ 2017 zu küren. Nach packenden Duellen sicherten sich Levin Wächli (R2, TC Zürich) und Yasmine Kindler (R1, Sporting Derendingen) bei den 18&U die Titel. In der Kategorie 14&U heissen die Sieger Louis David Süsstrunk (R4, LTC Winterthur) und Isabella Lynch (R3, TC Engelberg).

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr wartete das Masters der Juniorenclubsieger in Allschwil BL auch in diesem Jahr mit packenden Matches auf. Vier Junioren aus dem Teilnehmerfeld dürfen sich seit dem letzten Wochenende Nationale Meister der Kategorien 18&U und 14&U nennen. Die Sieger kommen nun in den Genuss von ganz speziellen Tagen rund um die Swiss Indoors 2017. Zuerst besuchen sie den Qualifikations-Sonntag am 22. Oktober 2017. Am gleichen Tag dürfen sie während gut 90 Minuten Bälle mit zwei Weltklassespielern schlagen. Im Vorjahr waren dies der Kanadier Milos Raonic und der Schweizer Henri Laaksonen. Am Mittwoch, 25. Oktober 2017 steht dann der nächste Höhepunkt an. Die Sieger besuchen kostenlos die Swiss Indoors und werden auf dem Center Court in der St. Jakobshalle für das Erreichte geehrt.

Titelverteidigung für Kindler

Bei den Boys 18&U setzte sich mit Levin Wächli (R2, TC Zürich) einer der Mitfavoriten auf den Titel durch. Wächli erwischte ein starkes Wochenende und gab auf dem Weg zum Triumph keinen einzigen Satz ab. Im Final bezwang er Morris Haab (R2, TC Uster) mit 6:0, 7:6.

Die Topfavoritin bei den Girls 18&U, Yasmine Kindler (R1, Sporting Derendingen),  gab sich keine Blösse und konnte nach der letztjährigen Premierenausgabe auch die diesjährige Austragung für sich entscheiden. Sie gab am gesamten Masters gerade mal vier Games ab und gewann den Final gegen Jennifer Blume (R5, TC Buchs-Dällikon) souverän mit 6:2, 6:0.

In der jüngeren Kategorie 14&U gewann bei den Boys David Louis Süsstrunk (R4, LTC Winterthur).  Er bekundete im Endspiele keine Mühe und schlug den Favoriten Arnaud Tièche (R3, TC Val de Ruz) klar mit 6:2, 6:0. 

Bei den Girls 14&U kam es zum erwarteten Final zwischen Leandra Guldimann (R3, yellow tennis club) und Isabella Lynch (R3, TC Engelberg). Die beiden Girls dominierten die Gruppenspiele und qualifizierten sich souverän für das Endspiel. In einem spannenden Spiel setzte sich letzten Endes Lynch mit 6:2, 4:6, 13:11 durch und sicherte sich den Titel. 

Zu den Resultaten/Tableaus

Die Teilnehmenden:

Boys18&U
Levin Wächli (R2, TC Zürich),  Manuel Mesmer (R2, TC Arlesheim),  Morris Haab (R3, TC Uster), Lars Schmassmann (R3, TC Haugraben), Nicolas Filliol (R4, TC Uitikon), Vladan Krisan (R5, TC Frick), Gian-Andri Derungs (R4, TC Embrach), Lars Günther (R3, TC Muri-Gümligen)

Girls 18&U
Yasmine Kindler (R1, Sporting Derendingen), Eline Jaeger (R5, TC Uster), Ronja Aellig (R8, TC Neuenkirch), Jennifer Blume (R5, TC Buchs-Dällikon), Angela Braun (R7, TC Arlesheim), Livia Birrer (R8, TC Schaffhauserrheinweg)

Boys 14&U
Arnaud Tièche (R3, TC Val de Ruz), Javier Tortajada (R4, TC Allmend Luzern), Jonas Marending (R4, TC Rheinfelden), Nikolaj Weibel (R5, TC Füllinsdorf), Louis David Süsstrunk (R4, LTC Winterthur), Adam Gestinger (R5, TC Neubüel Wädenswil), Steven Naef (R4, TC Mutschellen), Yves Schwyter (R5, TC Buchs-Dällikon)

Girls 14&U
Leandra Guldimann (R3, yellow tennis club), Melija Nobs (R5, TC Scheuren-Biel), Axelle Bouvier (R6, TC Rive-Bleue), Lara Velickovic (R5, TC Old Boys), Isabella Lynch (R3, TC Engelberg), Laura Scherrer (R4, TC Val de Ruz), Alina Hug (R5, TC Flawil), Anja Bianchi (R6, TC Champéry) 

 

Tour of Champions

Die Junioren-Clubmeister qualifizieren sich für die Tour of Champions vom 23./24. September 2017. SpielerInnen, die keinen Match an den Juniorenclubmeisterschaften ihres Clubs bestritten haben, sind nicht für die Tour of Champions teilnahmeberechtigt. Ist der Junioren-Clubmeister verhindert, haben die Finalisten kein Anrecht auf die Teilnahme an der Tour of Champions. Die Junioren-Clubmeister erhalten von Swiss Tennis eine persönliche Einladung mit Informationen für die Tour of Champions, wenn sie bis am 31. August vom Turnierverantwortlichen gemeldet wurden. Der Turnierort darf ausgewählt werden. Bei zu vielen Anmeldungen an einem Turnierort können Spieler in Ausnahmefällen auf andere Orte umgeteilt werden. Für die Tour of Champions-Turniere sowie das Nationale Masters ist eine gültige Swiss Tennis Lizenz erforderlich.

Die Resultate der Turnierorte:
- Yverdon / Ausschreibung
- Derendingen / Ausschreibung
- Oetwil a. See / Ausschreibung

- Teilnehmerliste

Preise
Jeder Junioren-Clubsieger erhält eine Einladung an das Qualifikations-Turnier der Swiss Indoors in Basel für zwei Personen. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer eine praktische Tennistasche.

Allgemeine Informationen

Die Junioren-Clubmeisterschaften, Champion von morgen, werden von Mai bis Ende August ausgetragen. Sämtliche Junioren-Konkurrenzen können in dieser Turnierkategorie durchgeführt werden, d.h. Junioren mit oder ohne gültige Swiss Tennis Lizenz können daran teilnehmen. Sofern zwei SpielerInnen mit Lizenz gegeneinander spielen, zählen die erzielten Einzelresultate als offizielle Resultate und werden für das Swiss Tennis Ranking berücksichtigt.

Preise
Jeder Junioren-Clubsieger erhält eine Einladung mit Begleitperson für den Qualifikationssonntag der Swiss Indoors in Basel vom 22. Oktober 2017 und kann vor Ort eine praktische Tennistasche abholen.

Adresse: 

Swiss Tennis

Roger-Federer-Allee 1

Postfach

CH-2501 Biel

Kontaktperson: 
Sandra Strub
Funktion: 
Wettkampf
Telefon: 
+41 32 344 07 51
Champion von morgen
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8