Keine Wettkämpfe im U16-Bereich

29. Oktober 2020, 13:03

Keine Wettkämpfe im U16-Bereich

Tennisball und Gesichtsmaske

Für Sportaktivitäten im Kinder- und Jugendbereich (u16) gibt es, auch nach den vom Bundesrat am 28. Oktober 2020 verordneten Massnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus, keine Einschränkungen. Ausser dieser: Gemäss publizierter Verordnung vom Bund und Info des Bundesamts für Sport dürfen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren keine Wettkämpfe bestreiten.

Begründet wird das Wettkampfverbot im u16-Bereich vom Bund wie folgt: «Analog der Regelung in den Bildungseinrichtungen sollen bei Sportaktivitäten von Kindern und Jugendlichen keine Einschränkungen mit Bezug auf die Art und die Durchführung im Innen- oder Aussenraum gelten. Wettkämpfe dürfen jedoch angesichts der damit einhergehenden vielen Kontakte und der oftmals anwesenden Eltern nicht durchgeführt werden.»

 

Für die Turniere hat das folgende Auswirkungen:

  • Alle Wettkämpfe für unter 16-Jährige sind verboten! Das heisst, das Verbot gilt auch für Junioren, die in Erwachsenentableaus spielen (TUR Art. 7). Für die Alterskategorien ist das am 31. Dezember des laufenden Kalenderjahrs erreichte Alter massgebend. Dies betrifft die Jahrgänge 2004 und jünger. Ebenfalls die Kids Tennis-Turniere sind vom Verbot betroffen.
  • Diese Massnahme ist vorerst unbeschränkt. Wir empfehlen die Juniorenturniere U16 und jünger bis Ende November im Turnierprogramm Advantage abzusagen (Status der Konkurrenz im Turnierprogramm Advantage auf Konkurrenz abgesagt setzen) und die bereits angemeldeten Spieler zu informieren.


Für die Turniere von diesem Wochenende heisst das:

  • alle Kategorien U16 und jünger müssen zwingend abgesagt werden
  • Alle Turniere der Aktiven und U18 müssen überprüft werden, ob U16 Spieler eingetragen sind. Diese sind zu informieren, dass sie nicht teilnehmen dürfen. Das Tableau wird gemäss TUR Art. 34 geändert. (Neusetzung, Ersetzung durch überzähligen Spieler, ev. Neuauslosung).

Bitte beachten Sie auch die verordneten Massnahmen, die grundsätzlich Einfluss auf das Tennis haben und bedenken Sie, dass kantonal unter Umständen strengere Regeln gelten können.

Das angepasste Musterschutzkonzept für Clubs/Center und weitere Informationen finden Sie unter: www.swisstennis.ch/corona.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an taskforce@swisstennis.ch oder an die Covid-19-Verantwortlichen der einzelnen Swiss Tennis-Regionalverbände

Informationen "Was im Sport noch möglich ist" des Bundesamts für Sport BASPO
 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8