Junioren Interclub

Junioren Interclub 2017

Die Spielpläne und Gruppenauslosungen des diesjährigen Junioren Interclub sind online.

Spielpläne / Resultate / Ranglisten 2017

Aktuelle Informationen

News zum Junioren Interclub finden Sie im Newsarchiv

Junioren Interclub Finalrunde 2016

Über 2 100 Mannschaften haben in diesem Jahr am Junioren Interclub teilgenommen. Der krönende Abschluss einer intensiven und spannenden Interclub-Saison endete am letzten Oktoberwochenende mit der Finalrunde in Winterthur, zu der die besten 24 Teams der Schweiz eingeladen waren.

Der Junioren Interclub bleibt auch in diesem Jahr beliebt. Im dritten Jahr nach der Einführung der Liga B, der Einsteigerliga in den Alterskategorien 18&U, 15&U, 12&U & 10&U, haben wieder über 2100 Mannschaften teilgenommen. Damit bleiben die Teilnehmerzahlen weiterhin konstant und der Junioren Interclub bleibt der beliebteste Juniorenanlass im Schweizer Tennis.

Für die 24 besten Mannschaften in den drei Alterskategorien 18&U, 15&U und 12&U der Liga A, alles Spieler der Klassierungen R4-R7, stand am letzten Oktoberwochenende der Saisonhöhepunkt an. Über die Gruppenspiele im Juni haben sie sich als Gruppensieger für die Finalspiele qualifiziert. Dort wurde in einem Tableau weitergespielt, der Sieger der jeweiligen Begegnung qualifizierte sich für die nächste Runde. Die Halbfinalisten der Finalspiele spielten nun um den prestigeträchtigen Schweizermeistertitel an der Endrunde in Winterthur.

18&U Titel an Baden und Geneva Country Club

Der Titel der Ältesten, der 18&U, ging bei den Boys an den TC Baden. Nach ausgeglichenen Einzeln gegen den TC Martigny musste am Ende das Satzverhältnis im Doppel zu Gunsten von Baden entscheiden. Bei den Girls setzte sich der Geneva Country Club gegen Burgmoos Richterswil durch. Die Genferinnen konnten das Spiel bereits nach den Einzeln entscheiden.

15&U TC Morges und TC Rickenbach Schweizer Meister

Der TC Morges gewann in überzeugender Manier. Die stimmungsvolle Partie gegen Locarno mit vielen lautstarken Fans auf der Tribüne wurde nach den vier Einzeln entschieden.  Auch bei den Girls wurde das Spiel nach den Einzeln beendet. Der TC Rickenbach darf sich Junioren Interclub Schweizer Meister 2016 nennen. Sie bezwangen Leysin.

12&U Titel ins Tessin und nach Solothurn

Hochspannung und Nervenkitzel boten die Finalspiele der jüngsten Teilnehmenden. Bei den Boys triumphierte der TC Cureglia im entscheidenden Doppel nach Champions-Tiebreak im dritten Satz. Die Girls gestalteten die Geschichte nicht minder spannend. Die Solothurnerinnen aus Grenchen siegten ebenfalls im Champions-Tiebreak des Entscheidungsdoppels.

Die Finalpartien

Boys 18&U: Baden s. Martigny 3:3 (nach Satzverhältnis).  Boys 15&U: Morges s. Locarno BE 4:0. Boys 12&U: Cureglia s. Scheuren 2 :1.

Girls 18&U: Geneva Country Club s. Burgmoos Richterswil 2:0. Girls 15&U: Rickenbach s. Leysin 2:0. Girls 12&U: Grenchen s. Giubiasco 2 :1.

Partien um Platz drei

Boys 18&U: Rorschach s. Muri-Gümligen 4:2. Boys 15&U: Airport Bassersdorf s. Dählhölzli BE 3:1. Boys 12&U: Morges s. Herrliberg 2:1.

Girls 18&U: U.A. Döttingen s. Wiesendangen 2:1. Girls 15&U: Vedeggio s. Marin 2:0. Girls 12&U: Schaan s. Veyrier Gr.-Donzel 2:1.

Die Halbfinalpartien

Boys 18&U: Baden s. Rorschach 3:3 (Baden nach Satzverhältnis). Martigny  s. Muri-Gümligen  3:3 (Martigny nach Satzverhältnis).

Boys 15&U: Locarno s. Airport Bassersdorf  3:3 (Locarno nach Satzverhältnis). Morges  s. Dählhölzli BE 3:1.

Boys 12&U: Cureglia s. Herrliberg 2:0. Scheuren s. Morges 2:1.

Girls 18&U: Burgmoos Richterswil 1 s. Wiesendangen 2:1. Geneva Country Club s. U.A. Döttingen 2:1.

Girls 15&U: Rickenbach s. Vedeggio 2:1. Leysin  s. Marin 2:1.

Girls 12&U: Grenchen s. Veyrier Gr.-Donzel 2:0. Giubiasco s. Schaan 2:0.

 

Junioren Interclub Finalrunde 2015 / Interclubs juniors tour de final

Adresse: 

Swiss Tennis

Roger-Federer-Allee 1

Postfach

2501 Biel

Kontaktperson: 
Navid Golafchan
Funktion: 
Wettkampf
Telefon: 
+41 32 344 07 52
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8