Saubere Veranstaltung – für nachhaltige Sportevents

04. Mai 2018, 8:20

Saubere Veranstaltung – für nachhaltige Sportevents

Saubere Veranstaltung

Machen auch Sie Ihre Tennis-Veranstaltung zu einer sauberen Sache.

Ob eine Interclub-Begegnung, ein Tag der offenen Tür oder das nächste Kids Tennis-Turnier: Machen Sie Ihre Tennis-Veranstaltung zu einer sauberen Sache – der Umwelt und der Gesellschaft zuliebe. Bei uns finden Sie hilfreiche Tipps dazu. Ausserdem verraten wir, wie Sie mit gutem Beispiel vorangehen und dabei für Ihre Interclub-Mannschaft CHF 1000.00 gewinnen können.

Gut besuchte Anlässe bereiten Freude, verursachen meist aber auch viel Abfall, Verkehr und Emissionen. Machen Sie Ihre Tennis-Veranstaltung zu einer sauberen Sache – der Umwelt und der Gesellschaft zuliebe.
 
Wertvolle Tipps und Hilfestellungen finden Sie auf www.saubere-veranstaltung.ch. Die Plattform setzt sich mit neutraler Information für nachhaltige Veranstaltungen ein. Träger der Plattform sind Bundesämter, Kantone, Städte und Gemeinden sowie Swiss Olympic.
 
In den «zentralen Empfehlungen» werden die wichtigsten Massnahmen aus acht Themenbereichen zum schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen zusammengefasst. Zusätzlich zu den «zentralen Empfehlungen» bietet die Plattform zahlreiche weiterführende Hilfsmittel, Vorlagen und konkrete Beispiele. Unter anderem können Veranstalter mit dem Online-Tool EVENTprofil einen kostenlosen Check ihrer Veranstaltung durchführen und erhalten Hilfe bei ihrer Planung, Kommunikation und Evaluation ihres Events.
 
Wir haben Ihnen hier ein paar einfach umzusetzende Massnahmen für eine saubere Veranstaltung zusammengefasst.
 
Abfall und Littering:

  • Verzichten Sie auf Wegwerfprodukte wie Einweggeschirr, Aludosen, Tetrapacks, Dekoration, usw.
  • Sammeln und entsorgen Sie Abfälle getrennt nach PET, Karton, Glas, Alu, organischen Abfällen und Restmüll.
    Die Beschilderung zur Abfalltrennung (A4 und A3) können Sie hier kostenlos herunterladen.
  • Stellen Sie genügen Abfallbehälter (Richtwert im Publikumsbereich alle 25 m) auf.
  • Verzichten Sie wenn immer möglich auf Tellerunterlagen (stattdessen „Packs ins Brot“ oder geben Sie Servietten ab).

 
Lebensmittel:

  • Verwenden Sie saisonale Produkte („Saison-Kalender“) aus biologischem Anbau und tiergerechter Haltung und Produkte aus der Region.
  • Verwenden Sie bei Handelsprodukten wie Kaffee, Orangensaft, Nüssen usw. Fair Trade-Produkte (z.B. Max Havelaar).
  • Organisieren Sie, wie überschüssige Esswaren weiterverwendet werden. Informationen zum Thema Foodwaste finden Sie unter foodwaste.ch.

 
Ethik und soziale Verantwortung:

  • Alle Wettkampfplätze und Zuschauerräume sind als rauchfrei gekennzeichnet. Entsprechende Plakate und Aufkleber können Sie kostenlos über www.coolandclean.ch beziehen.
  • Verkaufen Sie Mineralwasser stets günstiger als alkoholische Getränke.
  • Halten Sie den gesetzlich vorgeschriebenen Jugendschutz beim Verkauf von alkoholischen Getränken strikt ein. Falls Sie alkoholische Getränke ausschenken, erstellen Sie dazu ein Jugendschutzkonzept. Das A3-Plakat zum Aufhängen neben Getränkeausschank und Kasse können Sie kostenlos bei www.coolandclean.ch bestellen.
  • Wählen Sie Produkte (Give-Aways, Textilien, Drucksachen, etc.) nach sozialen und ökologischen Aspekten aus.
  • Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und machen Sie mit Ihrem Interclub-Team mit beim Wettbewerb „Sport rauchfrei“. Als Gewinn winken CHF 1000.00 für die Teamkasse und ein Überraschungsgeschenk.

 
Diese und viele weitere Massnahmen finden Sie unter www.saubere-veranstaltung.ch.

Dieser Artikel ist im aktuellen Swiss Tennis Newsletter erschienen. Haben Sie den Newsletter noch nicht abonniert? Hier können Sie dies nachholen. Abonnenten des Swiss Tennis Newsletters kommen in den Genuss hilfreicher Tipps von Top-Spielern und Trainern, lernen junge Nachwuchsspieler kennen, erfahren Neues vom Verband und können von exklusiven Spezialangeboten und attraktiven Wettbewerben.

 

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8