Securitas Team Schweiz

Das Securitas Team Schweiz trifft in den Billie Jean King Cup Play-Offs zuhause auf Serbien.  Gespielt wird am 15. + 16. November 2024.

Nachdem das Securitas Team Schweiz in den Billie Jean King Cup Qualifiers im April dem Team aus Polen unterlag, wird es im November erstmals nach drei Teilnahmen in Folge nicht die Finals bestreiten können. Stattdessen kommt es in den Play-Offs zum Duell mit Serbien. Gespielt wird am 15.+ 16. November 2024 in der Schweiz. Das siegreiche Team bestreitet dann im Frühling 2025 wiederum die Qualifiers, das unterlegene Team muss den Gang in die Europa/Afrika-Gruppe antreten.

Duell mit Serbien ist eine Premiere

Mit den Serbinnen dürfte dem Team von Captain Heinz Günthardt ein Gegner in Reichweite zugelost worden sein. Die aktuell bestrangierten Spielerinnen der Osteuropäerinnen heissen Olga Danilovic (WTA 122), Natalija Stevanovic (WTA 189) und Dejana Radanovic (WTA 225). Zu einem direkten Aufeinandertreffen der beiden Länder kam es im Billie Jean King Cup bisher noch nie. Nähere Informationen zum Ticketvorverkauf sowie zum exakten Austragungsort der Begegnung folgen so bald als möglich auf swisstennis.ch.

Folgen Sie dem Team auf Facebook oder besuchen Sie die offizielle Seite des Billie Jean King Cups

Downloads

Nutzen Sie die Filterfunktion "Nationalteams" für Meldungen rund um das Securitas Team Switzerland.

 

Filtern
Monday Update: eine gute Woche für unsere Athlet:innen

International

myTennis

Athleten

26. Februar 2024, 15:29

Monday Update: eine gute Woche für unsere Athlet:innen
Monday Update: Die Schweiz ist Europameister!

myTennis

Athleten

19. Februar 2024, 12:59

Monday Update: Die Schweiz ist Europameister!
Monday Update: EM-Bronze, mehrere Premieren sowie weitere starke Leistungen

International

myTennis

Athleten

National Teams

12. Februar 2024, 08:54

Monday Update: EM-Bronze, mehrere Premieren sowie weitere starke Leistungen
Davis Cup: Schweiz in den Playoffs gegen Peru

myTennis

National Teams

8. Februar 2024, 11:21

Davis Cup: Schweiz in den Playoffs gegen Peru
Waltert in Rumänien ausgeschieden

SDA News

5. Februar 2024, 15:54

Waltert in Rumänien ausgeschieden
Monday Update: Waltert im Hauptfeld von Cluj

myTennis

Athleten

5. Februar 2024, 11:42

Monday Update: Waltert im Hauptfeld von Cluj
Davis Cup: Die Schweiz unterliegt der Niederlande

myTennis

National Teams

3. Februar 2024, 21:07

Davis Cup: Die Schweiz unterliegt der Niederlande
Davis Cup: Riedi schafft den Ausgleich für die Schweiz

myTennis

National Teams

2. Februar 2024, 18:43

Davis Cup: Riedi schafft den Ausgleich für die Schweiz

Céline NaefCélineNaef

GEBURTSDATUM

25.06.2005

Simona WaltertSimonaWaltert

GEBURTSDATUM

13.12.2000

Jil TeichmannJilTeichmann

GEBURTSDATUM

15.07.1997

GRÖSSE

170 cm

PROFI SEIT

2013

Ylena In-AlbonYlenaIn-Albon

GEBURTSDATUM

06.03.1999

Valentina RyserValentinaRyser

GEBURTSDATUM

22.03.2001

Heinz GünthardtCaptainHeinzGünthardt

GEBURTSDATUM

08.02.1959

Die Schweiz und der Billie Jean King Cup

  • 1963    Gründung des Federation Cups und erste Teilnahme der Schweiz. 
  • 1970    Dem Schweizer Team gelingt der erste Sieg: 2:1 gegen Belgien in einem Gruppenspiel in Deutschland
  • 1979    Zwischen 1979 und 1983 avancieren Petra Jauch-Delhees und Christiane Jolissaint mit 10 Siegen bei 4 Niederlagen zum bisher erfolgreichsten Schweizer Doppelteam im Fed Cup. 
  • 1995    Umstrukturierung des Federation Cups nach Davis-Cup-Vorbild und Umbenennung zum Fed Cup. Mit 14 Jahren und 99 Tagen gibt Martina Hingis als jüngste Spielerin ihr Debüt für die Schweiz.
  • 1996    Erster Auftritt der künftigen Schweizer Rekordspielerin Patty Schnyder.
  • 1998    Martina Hingis, Patty Schnyder und Emanuelle Gagliardi ziehen nach einem unvergesslichen Halbfinalsieg gegen Frankreich in Sion erstmals in den WM-Final ein, den sie in Genf gegen Spanien verlieren.
  • 2004    Timea Bacsinszky startet ihre lange Karriere als Stammspielerin im Schweizer Nationalteam. 
  • 2011    Rekordspielerin Patty Schnyder erklärt ihren Rücktritt aus dem Nationalteam. Das Spiel von Timea Bacsinszky gegen die Niederländerin Michaella Krajicek geht mit 2 Stunden und 55 als bisher längstes Match der Schweizerinnen in die Geschichte ein.
  • 2012    Heinz Günthardt – der «Frauenflüsterer» – übernimmt als Captain von Christiane Jolissaint.
  • 2015    Martina Hingis kehrt nach fast 17 Jahren Abwesenheit ins Schweizer Nationalteam zurück und bestreitet nochmals drei Begegnungen. 
  • 2016    Die Schweiz bezwingt in Leipzig Deutschland und zieht in den Halbfinal ein. Dieser geht in Luzern gegen die Rekordsiegerinnen aus Tschechien knapp mit 3:2 verloren.
  • 2017    Nach dem Sieg über Frankreich in Genf zieht die Schweiz erneut in den Halbfinal ein, unterliegt dort auswärts gegen Weissrussland.
  • 2018    Patty Schnyder wird ins Team zurückberufen und ist bei ihrem Comeback 39 Jahre und 128 Tage alt und damit die älteste Spielerin, die für die Schweiz auf dem Court steht. Ganze 38 Begegnungen hat Patty Schnyder in den Nationalfarben bestritten – das ist einsamer Rekord!
  • 2019    Timea Bacsinszky spielt nach 15 Jahren die letzte Begegnung für die Schweiz. Keine Spielerin stand länger im Dienste des Schweizer Nationalteams. 
  • 2020    Zu Ehren von Billie Jean King wird der Wettbewerb in Billie Jean King Cup umbenannt. Die Finalrunde, für die sich die Schweiz dank einem Sieg gegen Kanada qualifiziert hat, muss wegen der Corona-Pandemie um mehr als ein Jahr verschoben werden. 
  • 2021    Die Schweizerinnen mit Belinda Bencic, Jil Teichmann, Viktorija Golubic und Stefanie Vögele setzten sich im Finalturnier in der Vorrunde gegen Tschechien und Deutschland durch, bezwingen im Halbfinal Australien und unterliegt im WM-Finalspiel Russland.
  • 2022    Belinda Bencic, Jil Teichmann, Viktorija Golubic und - anstelle der mittlerweile zurückgetretenen Stefanie Vögele - Simona Waltert treten in Glasgow mit einem grossen Ziel an: diesmal sollte es bis ganz zum Schluss reichen. In der Gruppenphase werden Italien mit 3:0 und Kanada mit 2:1 besiegt. Die Rekordsiegerinnen der letzten Jahre aus Tschechien konnten im Halbfinal der Schweiz nicht das Wasser reichen und so stand das Securitas Team Schweiz erneut im Final. Auch Gegner Australien wurde mit 2:0 besiegt und der erste WM-Titel bei den Frauen ist endlich Tatsache! 

 

Suche