Generali Swiss Champion Trophy

swisstennis_header_sadikovic.jpg
News zur Swiss Champion Trophy

Die News zur Swiss Champion Trophy befinden sich im News-Archiv National.

Swiss Champion Trophy 2016 - Finals

Swiss Champion Trophy 2016 - Titel an Von Deichmann und Bodmer

Kathinka von Deichmann heisst die strahlende Schweizermeisterin 2016. Die Liechtensteinerin schlug in einem spannenden und hochstehenden Finale ihre Waadtländer Konkurrentin Tess Sugnaux. Bei den Herren gewann im Überraschungsfinal Adrian Bodmer gegen Marc-Andrea Hüsler. Für beide Sieger handelt es sich dabei um ihre ersten Schweizermeistertitel. Die Sieger im Doppel heissen Kathinka von Deichmann/Ylena In-Albon sowie Marc-Andrea Hüsler/Alexander Sadecky.

Der Damenfinal bot ein packendes und spannendes Duell. Tess Sugnaux liess im ersten Satz ihrer gesundheitlich angeschlagenen Konkurrentin Kathinka von Deichmann keine Chance und gewann ihn mit 6:2. Im zweiten Satz konnte von Deichmann nochmals alle Kräfte mobilisieren und holte sich diesen mit 6:4. Im Entscheidungssatz legte von Deichmann bis zum Spielstand von 5:2 souverän vor. Anschliessend fand Sugnaux nochmals zurück und verkürzte auf 5:4 bis von Deichmann das letzte Game doch noch realisierte und das Spiel gewann.

Für Kathinka von Deichmann ist es der erste Titel an Schweizermeisterschaften. Die Spielerin aus Liechtenstein krönte ihre starke Saison. In diesem Jahr erreichte sie auch im WTA-Ranking ihre beste Klassierung und ist aktuell an Nummer 260 geführt. „Ich komme immer wieder gerne nach Biel an die Meisterschaften und bin sehr glücklich, dass ich als Liechtensteinerin mitmachen darf. Dass es nun zum ersten Titel gereicht hat, ist natürlich umso schöner“, sagte die 22-jährige von Deichmann strahlend.    

Bodmer gewinnt den Überraschungsfinal

Bei den Herren triumphiert Adrian Bodmer aus Niederwil SG. Der Ostschweizer setzte sich in einer dramatischen Partie gegen den Rüschlikoner Marc-Andrea Hüsler durch. Nach drei langen Sätzen triumphierte Bodmer mit 2:6 7:6 7:5 und darf sich ebenfalls zum ersten Mal Schweizermeister der Aktiven nennen.

Beide Finalisten gaben nach der Partie zu Protokoll, dass auch für sie die Finalqualifikation überraschend kam. Bodmer selber meinte nach dem Spiel: „Nach zwei schwierigen Jahren mit Verletzungen gleich so nach Biel zurückzukehren ist natürlich fantastisch. Für mich persönlich bedeutet dieser Titel enorm viel, vor allem auch weil das Tableau stark besetzt war.“

Doppeltitel an von Deichmann/In-Albon und Hüsler/Sadecky

Im Jahr nach der Einführung der Doppelkonkurrenz bekamen die Zuschauer wieder spektakuläres Tennis zu sehen. Von Deichmann legte an der Seite von Ylena In-Albon im Doppel nach und sicherte sich das Double bestehend aus Einzel- und Doppeltitel souverän. Sie bezwangen im Final Nina Stadler/Simona Waltert deutlich mit 6:1 6:0. Bei den Herren konnte sich Marc-Andrea Hüsler an der Seite von Alexander Sadecky doch noch einen Schweizermeistertitel sichern. Sie bezwangen im Final das Duo Riccardo Maiga/Mirko Martinez mit 6:3 6:3.

Honda Jazz ebenfalls nach Liechtenstein

Mit  der Maximalpunktzahl von 3300 Punkten thront Kathinka von Deichmann auch in der Spezialwertung„Honda Tennis Champion“ zuoberst. Für die Gesamtrangliste massgebend sind die Punkte über Einzel und Doppel zusammen und küren somit den besten Spieler oder die beste Spielerin der Meisterschaften. Von Deichmann fährt also für ein Jahr einen neuen Honda Jazz.

Der Honda Tennis Champion

Der Honda Champion – die Spezialwertung der Swiss Champion Trophy! Der beste Spieler oder die beste Spielerin über Einzel und Doppel gesehen gewinnt einen Honda Jazz im Leasing für ein Jahr! Spannung ist garantiert.

Das Doppel macht die Swiss Champion Trophy nicht nur doppelt, sondern dreifach spannend! Denn es werden nicht nur die Einzelmeister gekürt und Doppelchampions gesucht. Mit der neuen Doppelkonkurrenz kommt auch eine neue Gesamtwertung dazu: der Beste über alle Konkurrenzen ist der Honda Champion!

So wird man Honda Champion

Im Einzel wie auch im Doppel werden pro Runde Ranglistenpunkte vergeben. Wer das höchste Total von Einzel- und Doppelpunkten aufweist, gewinnt den Honda. Und aufgepasst: sind zwei Spieler Punktegleich, so entscheidet der Würfel darüber, wer am Sonntagabend mit dem Jazz nach Hause fahren kann! 

Die Punktebewertung

Runde Einzel Doppel
Winner 2000 1300
Final 1200 750
Semi-Final 720 520
Quarter-Final 360  
 2 Round 180  

 

Die Doppelkonkurrenz

Seit 2015 wird an der Swiss Champion Trophy wieder Doppel gespielt. 1999 wurden die letzten Schweizermeister der alten Ära gekürt. Nachdem 2005 – nach sechsjährigem Unterbruch – die Einzelmeisterschaften wieder eingeführt wurden, folgten zehn Jahre später auch die Doppelmeisterschaften wieder.

Sowohl die Damen wie auch die Herren spielen an den Schweizermeisterschaften Doppel. Maximal acht Doppelpaare pro Konkurrenz greifen ab Freitag ins Spielgeschehen ein. Die beiden Finals finden – wie im Einzel – ebenfalls am Sonntag statt. Und die Spezialwertung „Honda Champion“ macht alles noch spannender. Denn wer am besten Einzel und Doppel spielt, der fährt mit einem Honda nach Hause! 

Adresse: 

Swiss Tennis

Roger-Federer-Allee 1

Postfach

2501 Biel

Kontaktperson: 
Navid Golafchan
Funktion: 
Wettkampf
Telefon: 
+41 32 344 07 52
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8